Abo
  • Services:

Linux: innominate expandiert nach Süddeutschland

Artikel veröffentlicht am ,

Die Berliner innominate AG bietet ab sofort auch im Südwesten Deutschlands einschließlich des Frankfurter und Stuttgarter Raums Vor-Ort-Support und Lösungen für Linux und Open Source Software an, wie das Unternehmen heute mitteilte. Möglich wurde dieser Expansionsschritt durch eine Beteiligung an der 1994 gegründeten Colibri GmbH in Karlsruhe, die zukünftig die Funktion des innominate Standorts SüdWest übernehmen wird.

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg

"In die Colibri GmbH zu investieren, ist für uns ein wichtiger Schritt in der überregionalen Expansionsstrategie", erklärt Raphael Leiteritz, Vorstand der innominate AG. "Mit jedem Tag steigt die Linux-Akzeptanz. Und unsere Kunden benötigen professionellen Support vor Ort."

"Für Colibri bedeutet die Partnerschaft mit innominate die Chance, im hochexpansiven Linux Markt schneller zu wachsen und den interessanten Markt Südwest-Deutschland besser bedienen zu können", erwartet Florin Spanachi, Gründer und Geschäftsführer der Colibri GmbH. Die Gesellschafter der Colibri GmbH wurden im Zuge der Beteiligung in den Aktionärskreis der innominate AG aufgenommen.

Als Linux-Systemhaus bietet die innominate AG Beratung, Schulung, Softwareentwicklung, Serverlösungen und Support rund um Linux und Open Source Software. Das bekannteste innominate-Produkt ist der modulare Intra- und Internet-Kommunikationsserver Lingo, der eine komplette Linux-basierte E-Mail-, Fax- und Netzwerk-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen bietet.

Zu den innominates Kunden zählen Unternehmen wie Bosch GmbH, die Bundesdruckerei GmbH, die Strato AG oder das Deutsche Institut für Normung e.V.. Zusammen mit dem deutschen Linux Verband LIVE e.V. betreut sie das Internetverzeichnis www.linux-biz.de .



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 42,49€
  3. 9,95€
  4. (-55%) 26,99€

Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /