• IT-Karriere:
  • Services:

Linux: innominate expandiert nach Süddeutschland

Artikel veröffentlicht am ,

Die Berliner innominate AG bietet ab sofort auch im Südwesten Deutschlands einschließlich des Frankfurter und Stuttgarter Raums Vor-Ort-Support und Lösungen für Linux und Open Source Software an, wie das Unternehmen heute mitteilte. Möglich wurde dieser Expansionsschritt durch eine Beteiligung an der 1994 gegründeten Colibri GmbH in Karlsruhe, die zukünftig die Funktion des innominate Standorts SüdWest übernehmen wird.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München, Nürnberg
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

"In die Colibri GmbH zu investieren, ist für uns ein wichtiger Schritt in der überregionalen Expansionsstrategie", erklärt Raphael Leiteritz, Vorstand der innominate AG. "Mit jedem Tag steigt die Linux-Akzeptanz. Und unsere Kunden benötigen professionellen Support vor Ort."

"Für Colibri bedeutet die Partnerschaft mit innominate die Chance, im hochexpansiven Linux Markt schneller zu wachsen und den interessanten Markt Südwest-Deutschland besser bedienen zu können", erwartet Florin Spanachi, Gründer und Geschäftsführer der Colibri GmbH. Die Gesellschafter der Colibri GmbH wurden im Zuge der Beteiligung in den Aktionärskreis der innominate AG aufgenommen.

Als Linux-Systemhaus bietet die innominate AG Beratung, Schulung, Softwareentwicklung, Serverlösungen und Support rund um Linux und Open Source Software. Das bekannteste innominate-Produkt ist der modulare Intra- und Internet-Kommunikationsserver Lingo, der eine komplette Linux-basierte E-Mail-, Fax- und Netzwerk-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen bietet.

Zu den innominates Kunden zählen Unternehmen wie Bosch GmbH, die Bundesdruckerei GmbH, die Strato AG oder das Deutsche Institut für Normung e.V.. Zusammen mit dem deutschen Linux Verband LIVE e.V. betreut sie das Internetverzeichnis www.linux-biz.de .

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (AMD Ryzen 9 5950X + Geforce RTX 3090)
  2. mit 276,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. MateBook D 15 Zoll Ultrabook Ryzen 7 8GB 512GB SSD für 699€, MateBook X Pro 2020 13,9...
  4. 117,49€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein

Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

    •  /