ELSA Synergy II: PCI-Mehrschirmlösung für WinNT

Artikel veröffentlicht am ,

Der deutsche Grafikkartenhersteller ELSA liefert sein professionelles Grafikboard ELSA Synergy II ab sofort auch als PCI-Variante aus. Dank eigener Mehrschirmtreiber bietet ELSA damit alle notwendigen Komponenten für eine flexible, applikationsunabhängige Mehrschirmlösung unter Windows NT.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Support
    Vitalcenter Gerstberger KG, Memmingen
  2. Junior Software Entwickler (m/w/d)
    Wentronic GmbH, Braunschweig
Detailsuche

Die 32MB-Grafikkarte ELSA Synergy II PCI, basierend auf dem NVidia-Grafikprozessor Riva TNT-2 mit 250-MHz-RAMDAC, ermöglicht die Kombination von bis zu 3 weiteren dieser PCI-Grafikboards oder der bereits verfügbaren AGP-Variante. Die Mehrschirmlösung von ELSA ist dabei sehr flexibel und applikationsunabhängig. Es lassen sich dank virtueller Bildschirmauflösungen beispielsweise 20"-Monitore um weitere 17"-Monitore ergänzen. Auch die Ansteuerung der Monitore mit individuellen Bildwiederholfrequenzen ist laut ELSA problemlos möglich.

Zur optimierten Verteilung der Applikationen auf den verwalteten Monitoren fügen die ELSA Treiber der Betriebssystemsoberfläche weitere Buttons hinzu. Die Mehrschirmtreiber für Windows NT sowie weitere, bewährte ELSA Tools befinden sich bereits im Lieferumfang der ELSA Synergy II PCI. Sowohl die PCI- als auch die AGP-Variante ist im Fachhandel für 598,- DM erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek: Enterprise
Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
Von Tobias Költzsch

Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
Artikel
  1. Bitcoin: China verbietet Handel mit Kryptowährungen
    Bitcoin
    China verbietet Handel mit Kryptowährungen

    Die chinesische Zentralbank will den Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin komplett verbieten. Die Kurse beginnen zu fallen.

  2. Steam: Epic bringt Anti-Cheat-Tool auf Linux
    Steam
    Epic bringt Anti-Cheat-Tool auf Linux

    Das Anti-Cheat-Tool von Epic könnte deutlich mehr Spiele auf dem Steam Deck ermöglichen. Wie gut das System wird, muss sich aber erst zeigen.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /