Abo
  • Services:

SEIKO CD-Printer bedruckt nun auch Plastikkarten

Artikel veröffentlicht am ,

Bedruckt jetzt auch Plastikkarten
Bedruckt jetzt auch Plastikkarten
Für den CD-Printer 2000 hat der Druckerhersteller SEIKO jetzt ein Erweiterungspaket im Programm, das es ermöglicht, speziell für Tintenstrahldruck beschichtete Plastikkarten zu bedrucken. Das Paket beinhaltet einen Satz Adapter für den Metallträger, auf dem normalerweise beim CD-Printer 2000 die beschichteten CD-Rs zum Drucken eingelegt werden. Neben dem Adapter für die bedruckbaren Plastikkarten gibt es auch direkt die Adapter für 8cm-CD-R-Singles und für SEIKO Precision VIP-Cards zu einem empfohlenen Verkaufspreis von insgesamt 29,95 DM.

Stellenmarkt
  1. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl
  2. GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering

Die Karten im Scheckkartenformat kosten pro Stück 1,50 DM und eröffnen damit z. B. auch kleineren Firmen oder Vereinen die Ausgabe eigener, individuell gestalteter und trotzdem preiswerter Kunden- oder Klubkarten. Die spezielle Oberfläche der Plastikkarten ist dabei so beschaffen, dass sie die Tinte vollständig aufnimmt und der Druck sofort wisch- und wasserfest ist. Das Ergebnis ist laut SEIKO eine professionell aussehende Karte mit brillanter Farbqualität, die selbst Fotos und Grafiken gut zur Geltung bringen soll.

Damit macht SEIKO das individuelle Bedrucken von Plastikkarten auf einem Drucker in der Preisklasse unter 800 DM und bei vergleichsweise geringen Druckkosten möglich.



Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /