• IT-Karriere:
  • Services:

Arcor bringt Flatrate für 149,- DM im Monat

Artikel veröffentlicht am ,

Mannesmann Arcor kündigt an, ab dem 1. Januar in Kombination mit dem ISDN-Komplettanschluss eine Flatrate anbieten zu wollen. Für monatlich 149,- DM können Arcor-Kunden dann ohne zeitabhängige Kosten im Internet surfen. Die Einrichtung des Flatrate-Tarifs ist für die Kunden kostenlos, alle sonst üblichen Surf-Kosten wie Telefon- und Online-Gebühren, Grund- sowie Verbindungspreise sind mit dem Monatsbetrag abgegolten.

Stellenmarkt
  1. Europ Assistance Services GmbH, München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

"Das neue Angebot Arcor - Online flatrate ist ein Quantensprung für die Internetgemeinde in Deutschland", sagt Elmar Hülsmann, Vorstand Marketing und Vertrieb von Arcor.

Die Flatrate gilt allerdings ausschließlich für Kunden des ISDN-Angebots von Arcor, das bisher nur in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Hannover, Essen, Nürnberg und Stuttgart verfügbar ist. Ab dem Frühjahr 2000 will Arcor durch den Einsatz von DSL-Technik (Digital Subscriber Line) zudem doppelt so hohe Übertragungskapazitäten für die Flatrate-Kunden anbieten.

"An dem attraktiven Monatspreis von 149 Mark ändert sich nichts. Unsere Kunden bekommen dann noch mehr Geschwindigkeit für das gleiche Geld. Das sichern wir ihnen jetzt schon zu", betont Hülsmann.

Interessenten können sich in Kürze im Internet oder telefonisch unter 0800/1070800 über die Arcor-Online flatrate informieren und Auftragsformulare anfordern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 11,99€
  2. 13,99€
  3. 4,99€
  4. (-55%) 4,50€

Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /