Abo
  • Services:

Aldi bietet MobilCom-Handy mit Startguthaben

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Computern und Zubehör bringt nun Aldi-Nord rechtzeitig zu Weihnachten mit der so genannten Motorola-Sparbox ein Handy-Paket auf den Markt, das für 229,- DM neben dem Telefon auch ein Gesprächsguthaben von 400,- DM enthält.

Stellenmarkt
  1. Lachmann & Rink Ingenieurgesellschaft für Prozeßrechner- und Mikrocomputeranwendungen mbH, Freudenberg, Dortmund
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Das Telefon hat, laut Aldi, einen Akku mit einer Stand-by-Zeit von bis zu 55 Stunden und 180 Minuten Sprechzeit, erlaubt das Senden und Empfangen von SMS und wiegt nur 169 g. Netzgerät und Bedienhandbuch sind zudem im Paket enthalten. Die Freischaltung erfolgt bequem von zu Hause aus.

Allerdings ist beim Kauf ein MobilCom-D-Netz-Vertrag mit einer Laufzeit von mindestens 24 Monaten abzuschließen. Die monatiche Grundgebühr liegt dabei bei 29,95 DM. Die einmalige Anschlussgebühr von 49,- DM entfällt.

Die Gesprächgebühren liegen bei 29 Pfennig pro Minute für Citygespräche ins Festnetz, bei denen sich der Anrufer im Ortsnetz des Angerufenen befindet. Ansonsten fallen wochentags in der Nebenzeit von 17.00 bis 7.00 Uhr und am Wochenende 39 Pfennig pro Minute an. Unter der Woche sind tagsüber 99 Pfennig die Minute fällig.

Das Startguthaben wird mit dem monatlichen Grundgebühren sowie den anfallenden Gesprächsgebühren und Sonderleistungen verrechnet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.119€
  2. für 4,99€
  3. (-72%) 16,99€
  4. (-58%) 12,49€

Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /