Abo
  • Services:

Verleihung Deutscher Zukunftspreis 1999

Artikel veröffentlicht am ,

Bundespräsident Johannes Rau verleiht am 7. Dezember 1999 im Deutschen Theater Berlin den "Deutschen Zukunftspreis 1999". Unter den vier Kandidaten für die mit 500.000 DM dotierte Auszeichnung ist auch ein Forscherteam aus Berlin, das sich unter der Leitung von Prof. Hans-Georg Weber vom Heinrich Hertz-Institut (HHI) für Nachrichtentechnik in Berlin mit der Entwicklung einer ultraschnellen Lichtweiche gegen Datenstau im Internet befasst hat. Mittels Lasertechnik soll die Entwicklung die Übertragungsgeschwindigkeit von Daten in Glasfaserkabeln erhöhen. Neben der Berliner Arbeit sind drei weitere Forscherteams aus Heidelberg, Freiburg und Göttingen für den Zukunftspreis nominiert.

Der "Deutsche Zukunftspreis" wurde 1997 vom damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog mit dem Ziel ins Leben gerufen, Innovationen in Technologie und Naturwissenschaften zu fördern und dafür Interesse in der breiten Öffentlichkeit zu wecken.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. bei dell.com
  3. jetzt bei Apple.de bestellbar
  4. bei Caseking kaufen

Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /