• IT-Karriere:
  • Services:

Unterhaltungssoftware mit neuen Rekorden

Artikel veröffentlicht am ,

Unterhaltungssoftware für Computer und Konsolen verzeichnet für das laufende Jahr neue Rekordzahlen, das hat die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in den jetzt veröffentlichten Zahlen für die ersten drei Quartale 1999 bestätigt. Demnach hat die Branche einen Gesamtumsatz von 1,97 Milliarden DM erwirtschaftet, ein Zuwachs von 13,1 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Stellenmarkt
  1. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken

Die Umsatzanteile verteilen sich wie folgt:

  • Spiele PC-CD ROM ca. 960 Millionen DM
  • Edu-/Infotainment PC-CD ROM ca. 366 Millionen DM
  • Spiele für Videokonsolen ca. 617 Millionen DM
Dabei verzeichnet der PC mit über 13 Prozent den größten Zuwachs gegenüber der Konsolensoftware mit einem Plus von 1 Prozent. Berücksichtigt man bei der Konsole den preisbedingten Einbruch im 2. Quartal, ist der Zuwachs wesentlich größer, als es die 1 Prozent erscheinen lassen, kommentiert der Verbandes der Unterhaltungssoftware Deutschland (VUD).

Die schon im 2. Quartal aufgezeigte positive Entwicklung beim Absatz von Kinderspiel-, Kinderlern- und Bildungssoftware hat sich weiter fortgesetzt. Hier wurde ein Zuwachs bei den Stückzahlen auf 4,24 Millionen verzeichnet, was einer Steigerung um 27,8 Prozent gleichkommt.

Insgesamt liegen 47,8 Prozent des Umsatzes an PC-Spielesoftware im Preissegment zwischen 75,- DM und 100,- DM, im Vorjahr waren dies lediglich 38,1 Prozent.

Zu der größten Käuferschicht zählen jedoch weniger Teenager, sind doch 71,3 Prozent der Käufer von PC-Spielen und 63,9 Prozent der Käufer von Konsolensoftware älter als 19 Jahre.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Cyberpunk 2077 für 29,99€, Monster Train für 15,99€, Nioh - The Complete Edition...
  2. (u. a. Knives Out für 8,88€, Das Boot - Director's Cut für 8,88€, Angel has Fallen für 9...
  3. (u. a. HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168,68€, Microsoft Surface Pro X für 898,89€)
  4. 117,99€

Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

      •  /