Abo
  • Services:

Unterhaltungssoftware mit neuen Rekorden

Artikel veröffentlicht am ,

Unterhaltungssoftware für Computer und Konsolen verzeichnet für das laufende Jahr neue Rekordzahlen, das hat die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in den jetzt veröffentlichten Zahlen für die ersten drei Quartale 1999 bestätigt. Demnach hat die Branche einen Gesamtumsatz von 1,97 Milliarden DM erwirtschaftet, ein Zuwachs von 13,1 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Duisburg
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Die Umsatzanteile verteilen sich wie folgt:

  • Spiele PC-CD ROM ca. 960 Millionen DM
  • Edu-/Infotainment PC-CD ROM ca. 366 Millionen DM
  • Spiele für Videokonsolen ca. 617 Millionen DM
Dabei verzeichnet der PC mit über 13 Prozent den größten Zuwachs gegenüber der Konsolensoftware mit einem Plus von 1 Prozent. Berücksichtigt man bei der Konsole den preisbedingten Einbruch im 2. Quartal, ist der Zuwachs wesentlich größer, als es die 1 Prozent erscheinen lassen, kommentiert der Verbandes der Unterhaltungssoftware Deutschland (VUD).

Die schon im 2. Quartal aufgezeigte positive Entwicklung beim Absatz von Kinderspiel-, Kinderlern- und Bildungssoftware hat sich weiter fortgesetzt. Hier wurde ein Zuwachs bei den Stückzahlen auf 4,24 Millionen verzeichnet, was einer Steigerung um 27,8 Prozent gleichkommt.

Insgesamt liegen 47,8 Prozent des Umsatzes an PC-Spielesoftware im Preissegment zwischen 75,- DM und 100,- DM, im Vorjahr waren dies lediglich 38,1 Prozent.

Zu der größten Käuferschicht zählen jedoch weniger Teenager, sind doch 71,3 Prozent der Käufer von PC-Spielen und 63,9 Prozent der Käufer von Konsolensoftware älter als 19 Jahre.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 59,79€ inkl. Rabatt
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /