Abo
  • IT-Karriere:

CDU: Internet als Chance für Behinderte

Artikel veröffentlicht am ,

Aus Anlass eines Fachgespräches mit dem Verein Behinderte in Gesellschaft und Beruf, der den Preis des "Gordischen Webknotens" an den Deutschen Bundestag verlieh, erklärt der Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für den Bereich Informations- und Kommunikationsdienste, Dr. Martin Mayer (Siegertsbrunn) MdB: "Das Internet bietet für viele Behinderte große Chancen, weil es die Welt ins Wohn- und Arbeitszimmer bringt. Voraussetzung dafür ist allerdings eine "barrierefreie Darstellung" von Inhalten im Netz. Das bedeutet für Sehbehinderte und Blinde, dass alle durch Symbole und Bilder repräsentierten 'links' im Netz auch in Schriftform dargestellt werden".

Der barrierefreie Zugang zu den Informationen des Internets solle deshalb von allen staatlichen Stellen gewährleistet werden. Die rot-grüne Bundesregierung muss nach Ansicht von Mayer sicherstellen, dass alle Internetangebote des Bundes in ihrem Informationsgehalt für Sehbehinderte und Blinde uneingeschränkt zugänglich sind. Das Gleiche gelte natürlich auch für die Länder und Kommunen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,49€
  2. (-56%) 19,99€
  3. 32,99€
  4. 4,49€

Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

    •  /