Abo
  • Services:

Matrox G400 Treiber mit DirectX 7 Unterstützung

Artikel veröffentlicht am ,

Auch Matrox reiht sich nun unter die Grafikkarten-Hersteller, deren Windows 98 Treiber Microsofts leistungsfähige DirectX 7 Schnittstelle unterstützen - die ersten Produkte, die davon profitieren, sind die Matrox G400 Grafikkarten. Zwar handelt es sich noch nicht um von Microsoft WHQL-zertifizierte Treiber, doch sie erfüllen ihre Aufgabe recht gut.

Stellenmarkt
  1. Cassini Consulting, Verschiedene Standorte
  2. Daimler AG, Sindelfingen

In einem ersten Test mit der Beta-Version des in den nächsten Tagen erscheinenden 3D Mark 2000 Benchmarks von MadOnion.com beseitigten die Treiber einige unschöne visuelle Probleme, die mit der vorherigen Treiberversion (DirectX 6) auftraten. Mit der neuen Treiberversion 5.41.008 liefern Matrox G400 Grafikkarten auch unter DirectX 7 die gewohnt hohe Bildqualität - fehlen bloß noch mehr Spiele und Anwendungen, die DirectX 7 unterstützten.

Die Matrox G400 Treiber v.5.41.008 (Windows 98) stehen seit Mitte der Woche zum Download bereit. Ebenfalls neu sind die Matrox G400 Treiber v.4.34.015 für Windows NT 4 Systeme, zu deren Neuerungen Matrox jedoch keine Angaben macht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire TV Stick mit Alexa für 29,99€ statt 39,99€ und Fire HD 8 Hands-free mit Alexa ab...
  2. (u. a. beyerdynamic MMX 300 für 249,90€ statt 290€ im Vergleich und Corsair GLAIVE RGB als...
  3. (u. a. 15% auf ausgewählte Monitore, z. B 27xq QHD/144 Hz für 305,64€ statt 360,25€ im...
  4. (u. a. DOOM für 6,99€, Assassin's Creed Odyssey für 49,99€ und Civilization VI - Digital...

Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder statt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /