• IT-Karriere:
  • Services:

Kundenfrust: Neue Treiber für 3dfx-V3-3500-Karten

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem 3dfx die bisher leistungsfähigste und um Video-Funktionen erweiterte Voodoo3-Grafikkarte V3 3500 bisher mehr als eher stiefmütterlich behandelte, gibt es nun endlich neue Treiber.

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Gelsenkirchen

Dank der Treiberversion 1.03.04 ist die V3 3500 kompatibel zu Microsofts aktueller DirectX-7-Multimediaschnittstelle. Auch die OpenGL-Unterstützung wurde verbessert.

Wichtiger ist jedoch, dass die Treiber um einige Fehler bereinigt wurden, die manchmal für Probleme mit der Windows-Oberfläche sorgten und auch von den anderen V3-Karten bekannt sind. Welche Verbesserungen bzw. Veränderungen der Video-Part der Karte durch die Treiber erfährt, hat 3dfx leider nicht mitgeteilt.

Der Voodoo3 3500 Treiber v.1.03.04 ist jedoch - wie sollte es anders sein - vorerst nur für Nutzer von amerikanischen Windows-98-Versionen vorbehalten. Der Grund dafür ist, dass nur dieses mit Microsofts WebTV-Software ausgestattet ist.

Wer auf deutschen Windowsrechnern die Treiber dennoch versucht zu installieren, wird aufgefordert, die Windows-98-CD einzulegen, die natürlich nicht die benötigten WebTV-Dateien enthält und damit zum Abbruch dieses Teils der Installation zwingt.

Das Ergebnis: Man beraubt sich der Video-Funktionalität, zumindest solange bis eine internationale Treiberversion (ca. 2,2 MB) drüber installiert wird. Diese steht allerdings bisher nur in der Version 1.02.18 zum Download zur Verfügung und unterstützt weder DirectX 7 noch ist sie um die störenden Fehler bereinigt.

Kommentar:
Trotz des Treiberupdates bleiben 3dfx' internationale Kunden weiterhin benachteiligt - was um so verwunderlicher ist, wenn man bedenkt, dass es sich bei der Voodoo3 3500 um das bisherige Spitzenprodukt von 3dfx handelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  2. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  3. (aktuell u. a. Creative Sound BlasterX G1 Soundkarte für 29,90€, Intenso Top 512 GB SSD für 52...

Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
    Galaxy Z Flip im Hands-on
    Endlich klappt es bei Samsung

    Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
    2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
    3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

    Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
    Mythic Quest
    Spielentwickler im Schniedelstress

    Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
    Eine Rezension von Peter Steinlechner

    1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

      •  /