• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Start-ups starten Türkei-Spendenaktion

Artikel veröffentlicht am ,

Zu Gunsten der Erdbebenopfer im türkischen Marmara-Gebiet hat die Firma Neptunus gemeinsam mit fünf deutschen Internet- Start-ups aufgerufen. Abea.de, Amiro.de, Datango.de, eBay.de, MyToys.de und Urbia.com wollen mit ihrem Einsatz den Aufbau einer Zeltstadt im Nordwesten der Türkei unterstützen.

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. Rote Liste Service GmbH, Frankfurt/Main

Wer spenden will, kann dies per Überweisung, EC- oder Kreditkarte auf einer der Webseiten der Unternehmen tun.

Um das Geld für die Zeltstadt aufzubringen, stellt eBay seine Plattform zur Versteigerung von VIP- Artikeln bereit. Fans können dort handsignierte Trikots aller deutschen Fußballnationalspieler ersteigern. Joe Cocker und Donna Summer werfen ihre neueste CD mit persönlicher Widmung in den eBay-Auktionstopf und zusätzlich geben die eBay-Gründer Samwer & Co. einen Teilerlös aus der Adventskalender-Sonderauktion zu Gunsten der Zeltstadt im türkischen Düzce.

Die Gründer von Amiro.de legen für alle Produktbewertungen, die während der Spendenaktion unter www.amiro.de eingehen, 5,- DM in die Türkei-Spendenkasse. Wer ein Produkt beurteilt, hilft also nicht nur anderen Verbrauchern, sondern auch den Erdbebenopfern. Amiro.de möchte damit auch finanzschwachen Usern die Möglichkeit geben, sich zumindest indirekt zu beteiligen.

Besonders die Kinder liegen den Gründern des Online- Spielwarenhauses myToys.de am Herzen. Deshalb steuert myToys.de aus seinen mehr als 5.000 Artikeln ausreichend Spielzeug bei.

Die Parfüm-Website Abea.de will die Internet-Gemeinschaft zum Spenden animieren, indem unter allen Spendern exklusive Pflegeprodukte verlost werden. Die Familien-Community Urbia.com wirft säckeweise Bücher in den Verlosungstopf, um das Spenden attraktiv zu machen. Ebenfalls verlost wird eine Condor-Flugreise für zwei Personen - auszuwählen aus dem gesamten Streckennetz der Lufthansa-Tochter.

Der Datango-Spenden-Webride führt die User via Internet nach Düzce und informiert alle Spender über die schrecklichen Ereignisse vom 12.11.99 im Marmara- Gebiet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...

Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
    Generationenübergreifend arbeiten
    Bloß nicht streiten

    Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
    Von Peter Ilg

    1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
    2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
    3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

      •  /