Abo
  • Services:

Yosei: Wunschmusik im Internet

Artikel veröffentlicht am ,

Wunschradio im Netz
Wunschradio im Netz
Die cyberchannel.de GmbH startet heute mit Yosei.com den nach eigenen Angaben ersten personalisierten Internet-Radiosender in Deutschland.

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden

Die Inhalte von Yosei werden nicht mehr blind ins Netz gestreamt, der User wählt aus einem Menü mit unterschiedlichen Musikstilen und Themengebieten nach seinen persönlichen Vorlieben aus. Er hört nur die Musik, die er mag und erfährt nur die Neuigkeiten, die ihn interessieren, verspricht cyberchannel.de.

Der Geschmack der User bestimmt, welche Songs und welche Acts in die Musiksammlung kommen. Dazu mailen die User Ihre Lieblingssongs an das Yosei-Team, dieses stellt die Titel in eine Datenbank. Aus dieser können dann auch andere Besucher der Site die Titel abrufen. Auf diese Weise will das Yosei-Team bis Mitte Februar eine Musiksammlung mit über 100.000 Titeln einrichten.

"Bei uns bestimmen die Hörer, welche Songs wir in die Music Collection aufnehmen", sagt Florian Kempff, Geschäftsführer der cyberchannel.de GmbH. "So können wir garantieren, dass eine hochwertige und außergewöhnliche Sammlung entsteht. Nach unseren Erfahrungen sind User, die Internet-Radio hören, Spezialisten mit einer hohen Affinität zum Thema Musik und erstklassigen Kompetenzen. Ihr Expertenwissen lässt unsere neue Plattform Yosei wachsen."

Die User bestimmen daher nicht nur, welche Songs in die Music Collection aufgenommen werden, sie sollen auch für redaktionelle Inhalte sorgen. Wer sich einen Song wünscht, ist aufgefordert, zu recherchieren, aus welchem Jahr das Stück stammt und auf welcher Platte der Song zu finden ist. Auch Hintergründe, Kommentare und Anekdoten zu den Titeln sind gefragt, außerdem können die Beiträge zu anderen Titeln korrigiert und ergänzt werden, kurz: Der User soll die Arbeit der Musikredaktion übernehmen, ohne dafür bezahlt zu werden.

Wer hochwertige Infos und Songwünsche beisteuert, erhöht damit allerdings seine Chancen, im Februar von den anderen Usern zum "Wavemaster" gewählt und mit einer Reise für zwei Personen zum Sonar-Festival 2000 in Barcelona inklusive Tickets, Flug und Nobelunterkunft belohnt zu werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /