Abo
  • Services:

Deutsche Telekom strukturiert den Konzern neu

Artikel veröffentlicht am ,

Die Deutsche Telekom strukturiert ihre Niederlassungen neu: Die Einführung einer schlankeren und effizienteren Struktur des Bereichs Technik Netze sorgt dafür, das die bislang 39 Niederlassungen zu 13 Standorten zusammengefasst werden, gab Vorstand Gerd Tenzer bekannt. Zur Entspannung des internen Arbeitsmarktes wird der Sitz dieser Einheiten in der Regel außerhalb der Ballungsräume eingerichtet.

Stellenmarkt
  1. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  2. ADAC Customer Service GmbH, Essen

Die Führungsebene der Telekom wird deutlich schlanker werden: Von derzeit 900 Führungskräften sollen nur 400 übrig bleiben. 4000 Stellen im mittleren Management werden abgebaut. Die resultierenden Einsparungen sollen jährlich 500 Millionen DM betragen, schreibt der Spiegel.

Die Deutsche Telekom erwartet durch die Neustrukturierung neben den finanziellen Einsparungen Synergieeffekte durch schlankere Strukturen und Prozessoptimierungen. Die Zahlen der Ausbildungsplätze soll um 1000 zusätzliche Stellen aufgestockt werden.

Die Call Center-Aktivitäten sollen für Kunden im Mobilfunk- und Internetbereich aufgestockt werden. Bei Operatordiensten soll aus Kostengründen zukünftig auch auf externe Dienstleister zurückgegriffen werden.

"Mit den [...] Maßnahmen setzen wir den personellen Umbau des Konzerns konsequent und sozialverträglich fort. Nur die ständige Anpassung der Strukturen an die Kundenbedürfnisse erhält die Wettbewerbsfähigkeit der Deutschen Telekom auf den nationalen und internationalen Märkten und sichert auf Dauer innovative zukunftssichere Arbeitsplätze", so Dr. Heinz Klinkhammer, Vorstandsmitglied Personal und Recht.

Der Konzern will die Umstrukturierung am 1. Januar 2000 starten, bis Ende des Jahres sollen die Maßnahmen abgeschlossen sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. und 10€ Gutschein dazu erhalten
  2. 39,99€
  3. 64,99€
  4. 69,99€

Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /