Abo
  • Services:

Deutsche Telekom strukturiert den Konzern neu

Artikel veröffentlicht am ,

Die Deutsche Telekom strukturiert ihre Niederlassungen neu: Die Einführung einer schlankeren und effizienteren Struktur des Bereichs Technik Netze sorgt dafür, das die bislang 39 Niederlassungen zu 13 Standorten zusammengefasst werden, gab Vorstand Gerd Tenzer bekannt. Zur Entspannung des internen Arbeitsmarktes wird der Sitz dieser Einheiten in der Regel außerhalb der Ballungsräume eingerichtet.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Baunatal
  2. Schuler Pressen GmbH, Erfurt

Die Führungsebene der Telekom wird deutlich schlanker werden: Von derzeit 900 Führungskräften sollen nur 400 übrig bleiben. 4000 Stellen im mittleren Management werden abgebaut. Die resultierenden Einsparungen sollen jährlich 500 Millionen DM betragen, schreibt der Spiegel.

Die Deutsche Telekom erwartet durch die Neustrukturierung neben den finanziellen Einsparungen Synergieeffekte durch schlankere Strukturen und Prozessoptimierungen. Die Zahlen der Ausbildungsplätze soll um 1000 zusätzliche Stellen aufgestockt werden.

Die Call Center-Aktivitäten sollen für Kunden im Mobilfunk- und Internetbereich aufgestockt werden. Bei Operatordiensten soll aus Kostengründen zukünftig auch auf externe Dienstleister zurückgegriffen werden.

"Mit den [...] Maßnahmen setzen wir den personellen Umbau des Konzerns konsequent und sozialverträglich fort. Nur die ständige Anpassung der Strukturen an die Kundenbedürfnisse erhält die Wettbewerbsfähigkeit der Deutschen Telekom auf den nationalen und internationalen Märkten und sichert auf Dauer innovative zukunftssichere Arbeitsplätze", so Dr. Heinz Klinkhammer, Vorstandsmitglied Personal und Recht.

Der Konzern will die Umstrukturierung am 1. Januar 2000 starten, bis Ende des Jahres sollen die Maßnahmen abgeschlossen sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. (-58%) 24,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    •  /