Abo
  • IT-Karriere:

Deutsche Telekom strukturiert den Konzern neu

Artikel veröffentlicht am ,

Die Deutsche Telekom strukturiert ihre Niederlassungen neu: Die Einführung einer schlankeren und effizienteren Struktur des Bereichs Technik Netze sorgt dafür, das die bislang 39 Niederlassungen zu 13 Standorten zusammengefasst werden, gab Vorstand Gerd Tenzer bekannt. Zur Entspannung des internen Arbeitsmarktes wird der Sitz dieser Einheiten in der Regel außerhalb der Ballungsräume eingerichtet.

Stellenmarkt
  1. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  2. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach

Die Führungsebene der Telekom wird deutlich schlanker werden: Von derzeit 900 Führungskräften sollen nur 400 übrig bleiben. 4000 Stellen im mittleren Management werden abgebaut. Die resultierenden Einsparungen sollen jährlich 500 Millionen DM betragen, schreibt der Spiegel.

Die Deutsche Telekom erwartet durch die Neustrukturierung neben den finanziellen Einsparungen Synergieeffekte durch schlankere Strukturen und Prozessoptimierungen. Die Zahlen der Ausbildungsplätze soll um 1000 zusätzliche Stellen aufgestockt werden.

Die Call Center-Aktivitäten sollen für Kunden im Mobilfunk- und Internetbereich aufgestockt werden. Bei Operatordiensten soll aus Kostengründen zukünftig auch auf externe Dienstleister zurückgegriffen werden.

"Mit den [...] Maßnahmen setzen wir den personellen Umbau des Konzerns konsequent und sozialverträglich fort. Nur die ständige Anpassung der Strukturen an die Kundenbedürfnisse erhält die Wettbewerbsfähigkeit der Deutschen Telekom auf den nationalen und internationalen Märkten und sichert auf Dauer innovative zukunftssichere Arbeitsplätze", so Dr. Heinz Klinkhammer, Vorstandsmitglied Personal und Recht.

Der Konzern will die Umstrukturierung am 1. Januar 2000 starten, bis Ende des Jahres sollen die Maßnahmen abgeschlossen sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

Folgen Sie uns
       


Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren

Der ES8 ist ein SUV des chinesischen Herstellers Nio. Wir sind damit über die Alpen gefahren.

Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Dick Pics: Penis oder kein Penis?
    Dick Pics
    Penis oder kein Penis?

    Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
    Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

    1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
    2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
    3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

      •  /