• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsches Pilotprojekt - Grenzenlose Ausbildung

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem gemeinsamen Pilotprojekt wollen die Universität Trier und die Technische Universität Ilmenau erforschen, ob und wie Lehrveranstaltungen getrennt von Raum und Zeit per Internet und Livevideoübertragung angeboten werden können. Studenten und Dozenten könnten so aus allen Teilen Deutschlands oder der Welt teilhaben.

Stellenmarkt
  1. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  2. Diamant Software GmbH, Bielefeld

In die Wirklichkeit umgesetzt werden soll dieser Traum der grenzenlosen Bildung in einem "virtuellen Seminar" der beiden medienwissenschaftlichen Fächer an der Universität Trier und der TU Ilmenau zum Thema "Online-Journalismus". Da im Bereich des Teleteaching und des Telelearning bisher nur wenig Praxiserfahrung existiert, werden die Ergebnisse und Erfahrungen der virtuelle Lehrveranstaltung in einer Begleitforschung ausgewertet.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Hans Jürgen Bucher, Professor für Print- und Online-Medien im Fach Medienwissenschaft an der Universität Trier, und Prof. Dr. Martin Löffelholz vom Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der TU Ilmenau, beteiligen sich im Rahmen der virtuellen Lehrveranstaltung im laufenden Wintersemester 99/00 rund 40 Studierende am virtuellen Seminar. Das Thema des Seminars ist die Zukunft des Journalismus im Zeitalter der Digitalisierung; insbesondere im Hinblick auf die Veränderung der redaktionellen Strukturen und Arbeit durch die Online-Medien.

Jede Seminarveranstaltung findet gleichzeitig an beiden Universitäten statt. Die Studierenden sind durch eine Videokonfererenz verbunden und übertragen per Internet live ihre Vortragspräsentationen. Ein weiterer Teil der Lehrveranstaltung findet komplett im Internet statt: Auf einer digitalen Arbeitsplattform kommunizieren universitätsübergreifende Arbeitsgruppen, diskutieren ihre Themen, tauschen Materialien aus und bringen sich gegenseitig bei mit den elektronischen Werkzeugen im Internet zu arbeiten.

Der virtuelle Teil des Seminars hat auch ein reales Gegenstück, damit sich die zwischenmenschliche Kommunikation nicht nur auf den Austausch von E-Mails beschränkt: Für jeweils drei Tage besuchen sich die Seminargruppen in Trier und Ilmenau.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-28%) 17,99€
  3. 18,99€

Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /