Abo
  • Services:

Home-Banking PC: BfG Bank macht Aldi Konkurrenz

Artikel veröffentlicht am ,

Die BfG Bank AG bietet ab sofort bundesweit in ihren Filialen ein umfangreich ausgestattetes und preisgünstiges Rechner-Paket an. Mit 1.359,00 DM liegt der Preis deutlich unter Marktniveau, was laut BfG Bank durch die Kooperation mit AOL, Toshiba und der b.i.s. AG möglich wurde.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Im Set enthalten sind neben einem Toshiba-Minitower-PC mit Intel Celeron Prozessor, der mit 466 MHz getaktet wird ein integriertes Modem, ein 17-Zoll-Bildschirm, eine Spezialtastatur mit Chipkartenleser sowie ein umfangreiches Softwarepaket, das auch die Software für das Internet-Banking der BfG Bank umfasst.

Zudem wird eine dreijährige Garantie auf den PC gewährt, im ersten Jahr mit Vor-Ort-Service. Bestellungen sind in allen BfG-Filialen möglich; die Auslieferung erfolgt - solange der Vorrat reicht - per Kurier direkt an den Käufer.

Im Angebot nicht enthalten sind die Kosten für einen 25-Monats-Vertrag mit dem Internet-Provider AOL, der nochmal zusätzlich mit knapp 225 DM zu Buche schlägt.

Möchte ein Kunde das BfG Online-Banking nutzen, muss er sich mit einer Chipkarte und einer selbstgewählten PIN legitimieren. Jede Geldtransaktion, die der Kunde per Computer abwickelt, wird mit einer digitalen Unterschrift versehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. (-20%) 15,99€
  3. 12,49€
  4. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /