Neuer Hinweis-Service für Wissenschaftler

Artikel veröffentlicht am ,

Im Januar 2000 wird die British Library "inside alert" einführen, einen neuen E-Mail Service, der speziell darauf ausgelegt ist, Zugang zu den detaillierten Inhalten von über 20.000 aktuellen Zeitschriften zu vermitteln. Wissenschaftler, die den "inside alert" Service abonnieren, wählen die für sie interessanten Zeitschriften aus und werden, wenige Tage nach der Veröffentlichung, per E-Mail von den neuesten, in den von ihnen ausgewählten Zeitschriften veröffentlichten Artikeln informiert.

Stellenmarkt
  1. Teilprojektleiter Leistungselektronik Software (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Full Stack Developer (w/m/d) Integrate & Automate
    ING Deutschland, Frankfurt am Main, Nürnberg
Detailsuche

Nachdem der Wissenschaftler sich für den Service eingeschrieben hat, liefert "inside alert" wöchentlich Informationen per E-Mail direkt auf den Schreibtisch des Abonnenten und macht es ihm möglich, ein Exemplar der ihn interessierenden Artikel direkt bei der British Library zu bestellen.

Etwa 10.000 Berichte aus über 500 Zeitschriften werden der Datenbank jeden Tag hinzugefügt und die Wissenschaftler auf neu veröffentlichtes Material hingewiesen, das vor Ort möglicherweise nicht so einfach zu beschaffen ist. Die über "inside alert" verfügbare Auswahl an Zeitschriften umfasst alle Themenbereiche und kann ab dem 6. Dezember 1999 an auf der Website der British Library eingesehen, ausgewählt und bestellt werden.

"inside alert ist ein Service, der für den allein arbeitenden Forscher ebenso geeignet ist wie für diejenigen, die für größere Organisationen arbeiten. Bei "inside alert" kommen die neuesten Technologien zum Einsatz, um Wissenschaftler in aller Welt in die Lage zu versetzen, über die neu veröffentlichten Informationen ihres Tätigkeitsbereichs auf dem laufenden zu bleiben. Dieser einfache und kostengünstige Service ist ein weiteres Beispiel für die Verpflichtung der British Library, den Zugang zu ihrer beispiellosen Sammlung an wissenschaftlichem Material zu eröffnen," so Richard Roman, Leiter von "inside alert".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. Luftfahrt: US-Forscher entwickeln Lignin-basierte Biokraftstoffe
    Luftfahrt
    US-Forscher entwickeln Lignin-basierte Biokraftstoffe

    Mit einem neuen Katalysator soll es möglich sein, nachhaltige Kraftstoffe für Flugzeuge herzustellen.

  2. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

  3. Kickstarter: Loona ist ein Roboter, der sich wie ein Haustier verhält
    Kickstarter
    Loona ist ein Roboter, der sich wie ein Haustier verhält

    Hinter dem Kickstarter-Projekt Loona stecken Hardware und Software, die Personen und Objekte erkennen und mit ihnen interagieren kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /