Flüge online buchen: Unterschiede im Service

Artikel veröffentlicht am ,

Im Internet fliegt Lufthansa allen davon: Dies ist das Ergebnis eines Online Today-Vergleichstests der Web- Auftritte von zehn Fluggesellschaften.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) Zentrallogistik - Schwerpunkt ERP
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  2. Software Developer für Anwendungen und Schnittstellen (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen
Detailsuche

Die Zeitschrift testete die Airlines in puncto Angebot und Benutzerführung. Besonders wichtig war außerdem die Möglichkeit der Zahlung per Kreditkarte: Die schnellste Online-Buchung ist sinnlos, wenn der Kunde doch wieder ins Reisebüro gehen muss, um sein Ticket einzulösen.

Unter www.lufthansa.de bietet Testsieger Lufthansa eine übersichtliche Website mit ausführlichem Flugplan. Preise und Verfügbarkeit der Flüge sind aufgelistet. Außerdem überzeugt die Site durch umfangreiche Zusatzangebote wie Reiseinformationen und die Wetterdaten der Flugziele. Die Online-Buchung ist nach Anlegen eines Benutzerprofils möglich. Das Ticket wird am Schalter des Abflug-Flughafens hinterlegt oder am Check-In Automaten gezogen. Die Zahlung erfolgt per Kreditkarte.

Mit "gut" bewertet Online Today außerdem die Fluggesellschaften Eurowings und Condor .

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit: (Anti-)Hacking für Administratoren und Systembetreuer: virtueller Drei-Tage-Workshop
    10.-12.10.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    07.-10.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Site von Eurowings überzeugte die Redaktion durch ihre klare Gliederung, während der Condor-Auftritt durch ein besonders schönes Design glänzt. Kritisch beurteilt wurden die Angebote von Aero Lloyd und Hamburg-International , Deutschlands jüngster Airline. Aero Lloyd verwirrte die Tester durch eine unklare Benutzerführung und Hamburg- International hat eine Site ins Netz gestellt, auf der das Wichtigste - die Flugpreise - fehlen. Darüber hinaus sind hier keine Online-Buchungen möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  2. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  3. Firefly Aerospace: Rakete erreicht den Orbit
    Firefly Aerospace
    Rakete erreicht den Orbit

    Der zweite Start der Alpha-Rakete war erfolgreich. Sie hat Satelliten in einer niedrigen Erdumlaufbahn ausgesetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /