Abo
  • Services:

NetObjects entlässt alle Mitarbeiter

Artikel veröffentlicht am ,

Ende November 1999 entlässt Net-Objects alle 245 Mitarbeiter - um sie einen Tag später wieder einzustellen.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln

Durch die radikale Massenentlassung will das Unternehmen sich seine Kultur des Wandels vergegenwärtigen. "Wir müssen uns und unsere Arbeit ständig in Frage stellen", erklärt Präsident und CEO Samir Arora, "die Internet-Märkte, in denen wir uns bewegen, sind derart dynamisch, dass praktisch täglich neue Spielregeln entstehen und die Überlegungen des Vortages manchmal völlig zunichte machen."

"Man darf in dieser Branche auf keinen Fall am Gestern festhalten", unterstreicht Arora, "sondern muss Altes stets überdenken. Wer dazu nicht in der Lage ist, kann im weltweiten Konkurrenzkampf nicht bestehen."

Die Pro-Forma-Kündigungen sollen für jeden Einzelnen ein Anstoss sein, über seine Wandlungsfähigkeit und seinen Wandlungswillen zu reflektieren, so, als würde er jeden Tag in einem neuen Unternehmen anfangen. Damit einhergehend sollen die Mitarbeiter auch über ihre wechselnden Aufgaben im Unternehmen nachdenken.

"Am Tag der Wiedereinstellung kann jeder auf seiner Visitenkarte neben seinem offiziellen Titel auch seinen Wunschtitel angeben", sagt Arora, "dieser schriftliche Beleg soll die unterschiedlichen Rollen, die er regelmäßig neu einnehmen muss, nochmal verdeutlichen."

Arora: "Wer die Veränderung nicht liebt, hat in der Internet-Branche nichts zu suchen."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,43€
  3. 34,99€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

    •  /