Abo
  • Services:

New Media Award für herausragende Online-Werbung

Artikel veröffentlicht am ,

Am 25. November 1999 wurde der New Media Award von Interactive Media, dem Multimedia-Produzenten und Vermarkter des Axel Springer Verlages, und der Fachzeitschrift Horizont für herausragende Online-, Teletext- und Verbund-Werbung in Hamburg verliehen.

Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Au in der Hallertau
  2. Württembergische Krankenversicherung AG, Stuttgart

Unter dem Motto "Millennium is just one Button away" wurden insgesamt zehn Awards vergeben. Der Teletext-Award, 1996 von den Initiatoren Karina Tietje (Interactive Media) und Christian Ickstadt (Horizont) ins Leben gerufen, wurde in New Media Award umbenannt und in den drei Wettbewerbskategorien an die von der Jury ausgewählten Werbungtreibenden sowie deren Agenturen verliehen.

Jury-Mitglieder waren in diesem Jahr, neben Karina Tietje und Christian Ickstadt Prof. Knut Föckler (T-Online), Werner E. Klatten (Der Spiegel), Wolf Lange (Union Deutsche Lebensmittelwerke), Norbert Schmidt (Deutsche Bank AG), Nikolai Oliver (Ferrero OHG), Götz Teege (Elephant Seven) und Dr. Armin Waehlert (WCJ Brand Dialogue).

Den ersten Preis der Kategorie Online erhielt der Sportschuhhersteller Nike mit der Agentur Neue Digitale, die für die Werbekampagne zum Nike-Webauftritt verantwortlich zeichnet.

Der erste Preis in der Kategorie Teletext ging an die Ferrero OHG für die "Happy Hippo Hochzeit" in RTL Text.

In der Kategorie Verbund-Werbung wurde die Union Deutsche Lebensmittelwerke mit dem Award für die Bi-Fi-Kampagne "Holt Euch die Bayern" ausgezeichnet. Der zusätzlich von der Jury vergebene Innovationspreis ging an die Süddeutsche Klassenlotterie (SKL) für den Einsatz von "iTV" (initiativ Teletext Vision), durch den TV-Zuschauer mit Hilfe von transparenten Teletextseiten interaktiv und individuell an den auf RTL und SAT.1 ausgestrahlten SKL-Shows teilnehmen können.

Die diesjährige Beteilung am New Media Award lag mit über 170 Einsendungen weit über der Teilnehmerzahl der vergangenen Jahre, teilte der Veranstalter stolz mit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 3,99€
  3. (-64%) 17,99€

Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /