Abo
  • Services:

Sharelook goes Italia

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Suchverzeichnissen für Österreich, der Schweiz, Frankreich und Belgien katalogisiert Sharelook nun auch den südeuropäischen Online-Markt.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim

Unter der Adresse www.sharelook.it bietet das Internet-Suchverzeichnis Sharelook ein Verzeichnis für alle italienischen Nutzer an.

Wie auch schon in der deutschen, französischen oder schweizerischen Variante finden die italienischen User viele Themen aus Wirtschaft, Politik, Lebensart, Kunst bis zu Sport und Wetter gegliedert vor. Als Medienpartner konnte ANSA, eine italienische Nachrichtenagentur, gewonnen werden.

Die Stadtverzeichnisse auf der Website führen z.B. nach Rom und Milano - ein Webchat für die Benutzer der Netzkatalogs ist ebenfalls eingerichtet worden.

Neben den städtespezifischen Einträgen zu den allgemeinen Themenschwerpunkten von Sharelook Italien sind die aufgezählten Sehenswürdigkeiten jeder Stadt verlinkt. Auch die aktuellen Wetterdaten der Großstädte sind dort nachzulesen.

Zum Thema italienische Musikszene hat Sharelook ein Spezialverzeichnis unter musica.sharelook.it eingerichtet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  2. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  3. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

      •  /