Abo
  • Services:

AOL Deutschland startet Content-Offensive

Artikel veröffentlicht am ,

AOL Deutschland kündigt die nächste Stufe seiner Marktoffensive an und lässt auf die neue Tarifstruktur und die groß angelegte Marketing-Kampagne im Oktober nun eine Content-Offensive folgen. Damit will das Unternehmen seine Stellung als führender Content-Anbieter im deutschen Online-Markt untermauern und seine Dienste als wichtigste eCommerce-Plattform in Deutschland etablieren.

Stellenmarkt
  1. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  2. über experteer GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)

Schon jetzt hat sich die Nutzung von AOL seit dem Start der Marktoffensive im Oktober deutlich erhöht, stieg die durchschnittliche Nutzungsdauer doch um 40 Prozent von 7,5 auf jetzt 10,5 Stunden im Monat.

Die exklusiven, nur AOL Mitgliedern zugänglichen Angebote im proprietären Dienst werden genauso erweitert wie die frei zugänglichen Web-Angebote. Neben einer eigenen Redaktion zeichnen Partner wie dpa, kicker, Spiegel und RTL für das Inhaltsangebot verantwortlich.

Bestandteil des Maßnahmenplans ist der Relaunch der frei zugänglichen Web-Angebote Anfang Dezember.

Uwe Heddendorp, Geschäftsführer AOL Deutschland: "Wir entwickeln unser Portal aol.de nicht nur zum Ausgangspunkt für Streifzüge durch die Online-Welt, sondern auch zu einem interessanten und spannenden Aufenthaltsort im Internet. Kurz gesagt: aol.de wird die erste Adresse im Web."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  2. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)
  4. 284,90€ statt über 320€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: NAS-50)

Folgen Sie uns
       


Fret Zealot - Test

Mit einem ungewöhnlichen, aber naheliegenden Ansatz will Fret Zealot Käufern das Gitarrespielen beibringen. Bunte LEDs auf dem Griffbrett der Gitarre sollen das Lernen vereinfachen. Wir haben ausprobiert, ob das klappt oder nur als Deko taugt.

Fret Zealot - Test Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /