Abo
  • Services:

AOL Deutschland startet Content-Offensive

Artikel veröffentlicht am ,

AOL Deutschland kündigt die nächste Stufe seiner Marktoffensive an und lässt auf die neue Tarifstruktur und die groß angelegte Marketing-Kampagne im Oktober nun eine Content-Offensive folgen. Damit will das Unternehmen seine Stellung als führender Content-Anbieter im deutschen Online-Markt untermauern und seine Dienste als wichtigste eCommerce-Plattform in Deutschland etablieren.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München

Schon jetzt hat sich die Nutzung von AOL seit dem Start der Marktoffensive im Oktober deutlich erhöht, stieg die durchschnittliche Nutzungsdauer doch um 40 Prozent von 7,5 auf jetzt 10,5 Stunden im Monat.

Die exklusiven, nur AOL Mitgliedern zugänglichen Angebote im proprietären Dienst werden genauso erweitert wie die frei zugänglichen Web-Angebote. Neben einer eigenen Redaktion zeichnen Partner wie dpa, kicker, Spiegel und RTL für das Inhaltsangebot verantwortlich.

Bestandteil des Maßnahmenplans ist der Relaunch der frei zugänglichen Web-Angebote Anfang Dezember.

Uwe Heddendorp, Geschäftsführer AOL Deutschland: "Wir entwickeln unser Portal aol.de nicht nur zum Ausgangspunkt für Streifzüge durch die Online-Welt, sondern auch zu einem interessanten und spannenden Aufenthaltsort im Internet. Kurz gesagt: aol.de wird die erste Adresse im Web."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /