Abo
  • Services:

WildTangent will Spieleentwicklung vereinfachen

Artikel veröffentlicht am ,

WildTangent hat die erste Beta-Version einer neuen "game driver" Entwicklungsumgebung für Windows-Spiele angekündigt, mit deren Hilfe die im Laufe der Jahre immer aufwendiger gewordene Spieleentwicklung auch für kleine Programmierteams wieder handhabbar werden soll. Vor allem dem zunehmenden Interesse an Online-Spielen soll Rechnung getragen werden. Die Beta-Version soll auf der Game Developers Conference 2000 (GDC) vorgestellt und Pläne für die Unterstützung weiterer Betriebssysteme enthüllt werden.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

"DirectX wird etwas grau um die Schläfen. Das Internet hat den Weg, wie Entertainment-Inhalte erstellt, vermarktet und ausgeliefert werden sollten, komplett verändert", so Alex St. John, WildTangent's illustrer CEO und ehemaliger DirectX-Entwickler bei Microsoft. "Heute kostet es Millionen von Dollar und Jahre der Entwicklung, um einen Blockbuster Retail Titel zu kreieren - dieses Risiko und diese Entwicklung ist jedoch gar nicht notwendig. Die Einstiegshürde für Entwickler sollte niedriger liegen und sie sollten lange bevor sie Millionen von Dollar verbrannt haben wissen, ob sie einen Hit in den Handen halten."

"game driver" soll es allen Entwicklern ermöglichen, Spiele auf Episodenbasis zu entwickeln, die durch Onlinewerbung finanziert werden könnten und erst bei Fertigstellung auf CD gepresst und in den Retail-Markt verteilt werden. Diese Art der Herstellung und Distribution will WildTangent auf der GDC im nächsten Jahr vorstellen und sowohl mit kleinen als auch viel versprechenden und anspruchsvollen Titeln demonstrieren.

Die "game driver" Echtzeit-Architektur bietet eine leistungsfähige 3D-Engine ( ), Charakter-Animation, 2D-Sprite-Animation, Unterstützung für Hardware-Audio-Mixing und Massive-Multiplayer-Funktionalität. Sowohl die "game driver" als auch sämtliche DirectX-Features können direkt aus dem Browser genutzt werden, per Script-Sprachen wie Java, JavaScript, J++ und VisualBasic. Streaming- und Kompressionstechnologien sowie die Möglichkeit Inhalte zu skalieren sollen die Spielbarkeit selbst bei schmaleren Bandbreiten und nicht so leistungsfähiger Hardware noch garantieren. Bekannt ist diese Technologie bereits vom , einem 200 KByte großen Plugin für Browser, das WildTangent bereits vor einigen Monaten vorgestellt hat.

WildTangent hat mit "game driver" nicht nur eine Lösung für den boomenden Online-Spielemarkt parat, sondern verspricht auch damit das Aufleben alter Spieleentwickler-Zeiten, als 1-2 talentierte Menschen im Alleingang noch erfolgreiche Spieletitel produzieren konnten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  2. 16,49€
  3. (-76%) 3,60€

Folgen Sie uns
       


LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019)

LGs neuer Signature OLED TV R ist ausrollbar. Der 65-Zoll-Fernseher bietet verschiedene Modi, unter anderem kann der Bildschirm auch nur teilweise ausgefahren werden.

LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /