SysKonnect gibt Treiber-Quelltexte für Linux frei

Artikel veröffentlicht am ,

SysKonnect veröffentlicht zum ersten Mal den Source Code seiner Linux-Treiber um interessierten Anwendern und Entwicklern das Kernstück seiner Netzwerk-Karten (NICs) zugänglich zu machen. SysKonnect stellt Netzwerktechnik her. Der Source Code wird im Internet und über Linux Source-Level Distributionen zur Verfügung gestellt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler*in Abbrandvorgänge und Antriebssysteme
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI, Kandern, Freiburg im Breisgau
  2. IT-Spezialistin (m/w/d) für das Management von Computergestützten Laborsystemen
    Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI, Leipzig
Detailsuche

Mit der Veröffentlichung will SysKonnect der großen Nachfrage von Netzen auf Linux-Basis Rechnung tragen. Um Linux-Anwendern die Möglichkeit zu geben, ihre Netzwerk-Karten optimal auf die eigene Hardware einzurichten, öffnet SysKonnect den Weg zur freien Weiterentwicklung. Insbesondere Administratoren von lokalen Netzwerken (LANs) und Internet-Service-Providern (ISPs) soll damit ermöglicht werden, unter Linux das Optimum aus Ihren Systemen herauszuholen.

Ein nicht unerheblicher Teil der Source-Code-Freigabe betrifft auch die von SysKonnect entwickelte Redundant Link Management Technology (RLMT). SysKonnekt kündigte zudem an, daß man darüber nachdenke, bei positiver Entwicklung das Modell auch für andere Betriebssysteme umzusetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nancy Faeser
Der wandelnde Fallrückzieher

Angeblich ist Nancy Faeser Bundesinnenministerin geworden, um sich für den hessischen Landtagswahlkampf zu profilieren. Das merkt man leider.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

Nancy Faeser: Der wandelnde Fallrückzieher
Artikel
  1. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

  2. Deepfake-Video: Mordopfer sucht selbst nach den Tätern
    Deepfake-Video
    Mordopfer sucht "selbst" nach den Tätern

    Die niederländische Polizei sucht mit einem via KI erzeugten Video nach den Mördern eines 13-jährigen Jungen.

  3. Spielebranche: Management möchte Electronic Arts verkaufen
    Spielebranche
    Management möchte Electronic Arts verkaufen

    EA-Chef Andrew Wilson will eine Firma verkaufen - seine. Verhandlungen soll es mit Amazon, Apple und zuletzt mit Disney gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /