Abo
  • Services:

SecondChance - Zweite Chance für Absturz-Rechner

Artikel veröffentlicht am ,

PowerQuest kündigte gestern die Verfügbarkeit der deutschen Version von SecondChance 2.0 an, eines neuen Produktes zur Systemwiederherstellung, mit dem Anwender fehlerverursachende Veränderungen am PC wieder rückgängig machen können. Im Falle von PC-Problemen, beispielweise verursacht durch einen Systemabsturz, fehlerhafte Konfigurationen, durch Veränderungen der Systemeinstellungen oder aufgrund anderer Computerprobleme, soll SecondChance die Arbeitsfähigkeit des Computers wieder herstellen, indem das System in einen stabilen Zustand zu einem Zeitpunkt vor der Veränderung zurückgeführt wird.

Stellenmarkt
  1. EUROIMMUN AG, Dassow
  2. ITEOS - Anstalt des öffentlichen Rechts, Stuttgart

Die Systemwiederherstellung von SecondChance basiert auf regelmäßigen Systemspeicherungen zu anwenderspezifischen Zeitpunkten, den so genannten "Checkpoints". Veränderungen von Checkpoint zu Checkpoint werden jeweils registriert, sodass Nutzer die Unterschiede sehen und sich genau für den vorangegangenen Systemstatus entscheiden können, den sie wiederherstellen wollen. Der "Second Chance Viewer" zeigt dem Anwender an, welche Verzeichnisse und Dateien seit dem letzten Checkpoint gelöscht, verändert, umbenannt oder neuerstellt wurden.

Der Anwender entscheidet dabei selbst, wie viel Festplattenkapazität für die Checkpoint-Speicherung von SecondChance zur Verfügung stehen soll, damit die Plattenkapazität nicht zu schnell zuneige geht. SecondChance fordert den Anwender auf, den jeweils ältesten gespeicherten Checkpoint zu löschen, wenn der vorgegebene Speicherplatz vollständig belegt ist, sodass die Checkpoints mit den aktuellsten Systemeinstellungen stets gespeichert sind.

"Ausfallzeiten und Supportkosten auf Unternehmensseite können reduziert werden, indem die Endanwender nun selbst die Kontrolle über die Systemwiederherstellung ausüben können", sagt Travis Lee, PowerQuest Product Marketing Manager. "Eine gute Nachricht für alle OEMs, Systemintegratoren und IS-Abteilungen von Unternehmen ist, dass SecondChance vollständig kompatibel ist zu DOS-basierten Anwendungen und komprimierte Festplatten und multiple Partitionen unterstützt."

Interessant ist SecondChance damit auch im Hinblick auf das Jahr-2000-Problem.

SecondChance 2.0 ist ab sofort in deutscher, englischer und französischer Sprachversion verfügbar. Eine italienische, spanische und portugiesische Version ist für Anfang Dezember 1999 geplant. Der empfohlene Verkaufpreis beträgt im Handel 149,- DM. Unternehmenslizenzen sind in unterschiedlichen Konfigurationen - je nach den Ansprüchen des jeweiligen Unternehmens - über PowerQuests Lizenzprogramm erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lego Ninjago, Wickie, Asterix)
  2. 229,00€
  3. 888,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Powerbank 19,99€, 4-Port-Ladegerät 13,49€)

Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


      •  /