Abo
  • Services:

Spieletest: Abomination - Harte Action-Strategie

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot (Klick mich)

Alles begann mit der Titanic - Richtig, mit der Titanic, denn in EIDOS neuestem 3D-Action-Strategie-Adventure wird eben in diesem berühmten Schiff eine geheimnisvolle Statue gefunden, ihr Name - "Die Prinzessin des Todes". Diese Statue verursacht bald in New York eine Seuche von fast biblischen Ausmaßen. Die Seuche heißt "Die BRUT" und rafft innerhalb von 72 Stunden nahezu die gesamte Bevölkerung des Nordamerikanischen Kontinents dahin. Nur die Spezialeinheit des NEMESIS-Projekts - genetisch manipulierte Elite-Marines - können der BRUT Einhalt gebieten.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum Bremen

Hier kommt nun endlich der Spieler zum Zuge. In dieser zugegeben recht spannenden Rahmenstory befehligt er die Gruppe Marines, die alle mit speziellen Kräften und Fähigkeiten ausgestattet sind und versucht, das Vordringen der Brut zu stoppen.


Screenshot (Klick mich)

Dabei bewegen sich die sehr aufwendig vorgerenderten Spielfiguren durch eine isometrische, grafisch sehr ansprechende Welt und versuchen, abgesehen vom eigenen Überleben, den Gegener zurück zu zwingen und ihn gleichzeitig zu studieren. Dieses ist immens wichtig, denn das Spiel passt sich dem Stil des Spielers an, und so hängt auch die Leistungsfähigkeit jedes einzelnen Soldaten vom Spieler selbst ab.

Der Spieler muss also nicht nur ein schlagkräftiges Team zusammenstellen, sondern es auch mit den passenden Waffen ausrüsten und vorausschauend jeden Angriff planen. Dabei kann er auf vereinigte Feuerkraft oder auf taktische Finesse setzen. Dazu gehört eben nicht nur der Angriff, sondern auch die Verteidigung, nicht nur der Vorstoß, sondern auch der Rückzug.

Im Spiel stehen dem Strategen 60 Primärziele und 20 Sekundärziele zur Verfügung. Zusätzlich kann man noch eigene Spielvarianten erstellen, sodass man insgesamt auf 1,2 Millionen (!) Möglichkeiten kommt. All das findet in einer komplett vorgerenderten Spielumgebung der 3D-Sprite-Engine statt. Hier kämpft der Spieler gegen Mutanten, willenlose Marionetten und andere Abscheulichkeiten.


Screenshot (Klick mich)

Selbstverständlich kann das Spiel auch im Mehrspieler-Modus gespielt werden. Zusätzlich zu den normalen Möglichkeiten, wie IPX, LAN, TCP/IP oder serieller Verbindung kann das Spiel auch via E-Mail gespielt werden, was dann jedoch auf langsamer ablaufende Partien hinausläuft.

Fazit:
Das Spiel ist von der Rahmenhandlung und von den Spielszenarien her sehr komplex. Dies täuscht ein wenig darüber hinweg, dass während des Spiels die meiste Zeit mit sinnloser Rumlauferei vergeudet wird. So will die rechte Spannung, die man auch von der Rahmenhandlung her erwartet, nicht so recht aufkommen. Problematisch ist auch die Spielsteuerung zur Einstellung der Eigenschaften der Soldaten. Hier tappt man zu sehr im Dunkeln, bevor man herausgefunden hat, was sich hinter den einzelnen Buttons versteckt und wie man das Spiel überhaupt beginnt...
Alles in allem ist dieses Spiel eher für dem fortgeschrittenen Gamer zu empfehlen, der sich von manchen Startschwierigkeiten nicht irritieren lässt. [Henning Tag]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 99,99€
  2. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  3. 59,99€
  4. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /