Abo
  • Services:

Initiative D21 übergibt Internet-Klassenzimmer

Artikel veröffentlicht am ,

Bundeskanzler Gerhard Schröder und Erwin Staudt, Chef der IBM Deutschland und Vorsitzender der Initiative D21 , haben heute gemeinsam in einer Internet-Live-Schaltung vom D21 Kongress in Berlin dem Schulzentrum Dortmund-Nette das erste D21-Internet-Klassenzimmer übergeben.

Stellenmarkt
  1. ALBA Nordbaden GmbH, Karlsruhe
  2. Clariant SE, Frankfurt, Sulzbach

Bei der Übergabe betonte Staudt die Notwendigkeit einer grundlegend neuen Sicht des Lernens und Lehrens. "Das Internet verändert die gesamte Welt des Wissens. Und deshalb müssen Strukturen und Methoden unseres Bildungssystems an die neuen Erfordernisse angepaßt werden. PC und Internet müssen einerseits ganz alltägliche Instrumente des Lehrens und Lernens werden, andererseits müssen Schüler den verantwortungsvollen Umgang mit neuen Technologien lernen. Wir freuen uns, daß mit Dortmund der Startschuß für das D21 Projekt Internet-Klassenzimmer gegeben wurde", unterstrich Staudt in Berlin.

Um die Ausstattung und damit das Lehrangebot an deutschen Schulen zu verbessern, hat die Initiative D21 ein umfassendes Sponsoring-Projekt gestartet. Über eine speziell eingerichtete Web-Site sollen Schulen und Sponsoren zueinander finden. Interessierte Schulen haben die Möglichkeit, ihre Wünsche für eine Computerausstattung auf dieser Web-Site registrieren zu lassen. Potenzielle Sponsoren wiederum können sich dort eintragen lassen, wobei sie sich für einzelne, unterschiedliche Pakete entscheiden können. Das finanzielle Engagement kann von der Ausstattung eines ganzen Klassenzimmers oder Teilen davon über Beratung/Planung bis hin zur Schulung gehen.

Bisher haben sich mehr als 240 Schulen und über 40 Sponsoren, darunter Unternehmen wie Hewlett-Packard, Alcatel SEL, Intel, Hamburg-Mannheimer, Hewlett-Packard und Siemens eingetragen. Das erste Internet-Klassenzimmer in Dortmund-Nette wurde von IBM gesponsert.

Die Initiative D21 e.V. ist ein Zusammenschluß führender Unternehmen und Unternehmerpersönlichkeiten aller Branchen in Deutschland. Ihr Ziel ist es, gemeinsam mit Politik, Wissenschaft und Gesellschaft bessere Rahmenbedingungen für den Wandel ins digitale Jahrhundert zu entwickeln. Inzwischen gehören der Initiative mehr als 100 Unternehmen und Institutionen an. Ausgehend von dem Gründungsmemorandum haben sich fünf Arbeitsgruppen zu den Themen Ordnungsrahmen, Vorreiterrolle des Staates, Bildung und Qualifikation, Frauen und Informationstechnik sowie Gründungsoffensive unter gemeinsamer Leitung der Initiative und der Bundesregierung gebildet.

Auf dem D21 Kongress in Berlin wurden erste Ergebnisse dieser Arbeitsgruppen sowie zukünftige Strategien präsentiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. ab 399€

Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /