Abo
  • Services:

Microsoft: Windows 2000 OEM nur mit "Dongle"

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft will die Abgabe der Installations-CDs für das Betriebssystem "Windows 2000" strikt an den jeweils ausgelieferten Computer koppeln.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Einem Bericht der IT-Fachhandelszeitschrift "ComputerPartner" hat Microsoft entsprechende Gerüchte bestätigt, denen zufolge Microsoft anstelle der bislang mitgelieferten Vollversionen von "Windows" ab dem 1. Januar 2000 nur noch eine sogenannte Recovery-CD für das neue System beilegt, die die Installation des Betriebssystems im Notfall ermöglicht. Das funktioniert aber nur auf dem jeweiligen Rechner, mit dem die CD abgegeben wurde. Auf anderen Modellen soll der Installationsvorgang nicht ausgeführt werden können.

Thomas Aschenbrenner, Business-Marketingleiter bei Microsoft, gab auf Nachfrage von "ComputerPartner" zu, der Software-Hersteller gedenke, mit dieser Maßnahme den Einsatz unlizenzierter Software zu unterbinden.

Microsoft plant als Identifizierung einen feststehenden Teil des BIOS heranzuziehen. "Die Identifizierung erfolgt durch einen Teil des BIOS, das von einem eventuellen Anwender-Update nicht betroffen sein wird", erklärt Aschenbrenner gegenüber der Zeitschrift. Auf Einzelheiten des Schutzes wollte Aschenbrenner jedoch nicht näher eingehen.

In jedem Fall dürfte der Austausch des Mainboards für Windows 2000 User zu erheblichen Problemen führen, aber auch PC-Herstellern winken Probleme. Bisher sei es gängige Praxis gewesen, so ComputerParnter, Lizenzen für nicht veräußerte Rechner einfach weiterzuverkaufen. Solche Versionen sind aus der Sicht von Microsoft Raubkopien, doch dem Software-Unternehmen fehlten bislang die rechtlichen Grundlagen, dagegen einzuschreiten, da der entsprechende Hersteller die Software legal eingekauft hat, so ComputerPartner. Ist dagegen das Betriebssystem mit dem Rechner auch technisch gekoppelt, werden solche Deals in Zukunft unterbunden, da die Software jeweils nur mit der richtigen Kennzeichnung auf der Hardware funktioniert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 2,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-72%) 5,55€

Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /