• IT-Karriere:
  • Services:

AOL lizenziert DirectX 7.0

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hat mit AOL eine Lizenzvereinbarung getroffen, in deren Rahmen AOL Microsofts Multimedia-Schnittstelle DirectX 7.0 in den Onlinedienst integrieren wird. Damit will AOL den Weg für Online-Spiele ebnen, die exclusiv für AOL-Nutzer programmiert wurden und automatisch die neueste Hardware ausnutzen.

Diese Ankündigung unterstreicht AOLs Interesse an Online-Entertainment, ist der proprietäre Onlinedienst doch an der gestern angekündigten Online-Spieledivision EA.com von Electronic Arts beteiligt. EA.com wird sich in Zukunft um den Games Channel von AOL kümmern, der im Sommer 2000 in komplett neuem Glanz und mit neuen Inhalten erstrahlen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 159,99€ + Versand)
  2. (u. a. Total War: Warhammer II für 24,99€, Halo Wars 2 (Xbox One / Windows 10) für 10,49€ und...
  3. 1,99€
  4. (u. a. Ecovacs Robotics Deebot Ozmo 905 heute für 333€, Philips 58PUS6504/12 für 399€, JBL...

Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Drohnen in der Stadt: Schneller als jeder Rettungswagen
Drohnen in der Stadt
Schneller als jeder Rettungswagen

Im Hamburg wird getestet, wie sich Drohnen in Städten einsetzen lassen. Unter anderem entsteht hier ein Drohnensystem, das Ärzten helfen soll.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Umweltschutz Schifffahrtsamt will Abgasverstöße mit Drohnen verfolgen
  2. Coronakrise Drohnen liefern Covid-19-Tests auf schottische Insel
  3. Luftfahrt Baden-Württemberg testet Lufttaxis und Drohnen

FAQ: Was man über die Corona-App der Regierung wissen muss
FAQ
Was man über die Corona-App der Regierung wissen muss

Golem.de beantwortet die wichtigsten Fragen zu Technik, Nutzen und Datenschutz der Tracing-App der Bundesregierung.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Gegen Zwangsinstallation Grüne Justizminister fordern Gesetz für Corona-App
  2. Auf Github Telekom und SAP veröffentlichen Quellcode der Corona-App
  3. Github Entwickler veröffentlichen Screenshots der Corona-Warn-App

Realme 6 und 6 Pro im Test: Starke Konkurrenz für Xiaomi
Realme 6 und 6 Pro im Test
Starke Konkurrenz für Xiaomi

Das Realme 6 und 6 Pro bieten eine starke Ausstattung für relativ wenig Geld - und gehören damit aktuell zu den interessantesten Mittelklasse-Smartphones.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /