Abo
  • Services:

Vorsicht bei Internet-Einkaufsgemeinschaften

Artikel veröffentlicht am ,

Einkaufsgemeinschaften im Internet gehören zu den neuesten Trends im weltweiten Netz. Die Idee: Indem sich mehrere Käufer bei einem Anbieter zusammentun, kann dieser die gewünschte Ware in großen Mengen einkaufen und so den Preis drücken.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  2. b.i.t.s. GmbH über Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG, München

Doch wer dabei auf Schnäppchenpreise hofft, wird oft enttäuscht - und muss manchmal sogar draufzahlen. Das hat die Verbraucherzeitschrift "plus" bei einer Stichprobenuntersuchung festgestellt. Wie das Magazin in seiner neuen Ausgabe berichtet, liegen die Preise etwa für Computer-Hardware zum Teil drastisch über denen im Einzelhandel. Daher lohnt es sich, die Angebote vor einer Bestellung bei einer Einkaufsgemeinschaft gründlich zu vergleichen.

Am Beispiel eines Farbdruckers vom Typ Hewlett Packard 610C hat plus festgestellt: Der Startpreis, den ein Käufer zu zahlen hat, wenn keine weiteren verbindlichen Bestellungen anderer Interessenten eingehen, lag bei der Internet-Einkaufsgemeinschaft Cheap for You um 120 Mark über dem günstigsten Computeranbieter vor Ort. Auch der fällige Endpreis schließlich lag mit 199 Mark noch um 20 Mark über dem Angebot eines Versandanbieters. Ähnlich die Situation bei der Bestellung einer Grafikkarte 3dfx Voodoo 3000 TV: Sie kostete bei der Web-Einkaufsgemeinschaft Powershopping 285 Mark, beim Händler nur 279 Mark, schreibt die Zeitschrift.

Kommentar:
Dass die Betreiber der Einkaufsgemeinschaften absichtlich an der Preisschraube drehen, ist unwahrscheinlich - nur leider sind offizielle Preisemfehlungen der Hersteller kaum ein Maßstab für den tatsächlichen Preis im Handel und demzufolge untauglich zur Feststellung der Ersparnis beim Gemeinschaftseinkauf.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-75%) 14,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /