Abo
  • Services:

Telekom - Immobilien-Handel im Internet

Artikel veröffentlicht am ,

Die Deutsche Telekom beteiligt sich mit 34 Prozent an der Estate.Net Internet Marketing GmbH aus Hamburg, mit dem Ziel, gemeinsam eine der führenden Internet-Plattformen für den Immobilienhandel zu betreiben und fortzuentwickeln. Die Beteiligung bedarf noch der Zustimmung durch die zuständige Kartellbehörde.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Eschborn
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

"Mit unserer strategischen Beteiligung wollen wir uns eine führende Position im Online-Immobilien-Markt sichern. Als neutraler Infomediär werden wir allen Marktteilnehmern vom Architekten bis zum Immobilien-Verkäufer auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösungen bieten", sagte Knut Föckler, Multimedia-Chef der Deutschen Telekom.

"Wir wollen Estate.Net als Internet-Plattform etablieren, die weltweit die Bedürfnisse der Teilnehmer am Immobiliengeschäft befriedigt. Gemeinsam mit der Deutschen Telekom werden wir innovative Dienstleistungen als Basis für unser weiteres Wachstum entwickeln", erläuterte Estate.Net Geschäftsführer Harri Janß.

Die beiden Unternehmen wollen Maklern, Bauträgern, Projektentwicklern, Wohnungsgesellschaften, Immobilienfonds, Immobilienverwaltungen etc. mit ihren Produkten einen Einstieg in das Internet Business ermöglichen.

Die Estate.Net Internet Marketing GmbH wurde 1995 gegründet und ermöglicht derzeit die viersprachige Recherche nach fast 50.000 Immobilien-Objekten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 3,40€
  2. 32,95€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
    Einfuhrsteuern
    Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

    Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

    Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
    Galaxy S10e im Test
    Samsungs kleines feines Top-Smartphone

    Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
    2. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus
    3. Faltbare Smartphones Samsung soll gratis Display-Ersatz für Galaxy Fold erwägen

      •  /