Abo
  • Services:

D-VHS-Rekorder speichert das Zehnfache einer DVD

Artikel veröffentlicht am ,

JVC hat den ersten digitalen Videorekorder herausgebracht, der sowohl analoge Aufnahmen und -wiedergaben im VHS- bzw. S-VHS-Format als auch digitale Aufnahmen im D-VHS-Format machen kann. Die Aufnahme- und Wiedergabekapazität liegt bei bis zu 21 Stunden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Der ca. 3.500 DM teure Recorder des japanischen Herstellers verfügt über einen eingebauten Analog-/Digitalwandler (CODEC), mit dem sich analoge Eingangssignale wie VHS, S-VHS oder TV in digitale Signale umwandeln und aufzeichnen lassen, wobei die Aufzeichnung auf Basis der MPEG-2-Technlogie erfolgt. Dabei spielt es nach Herstellerangaben keine Rolle, ob die Signale von einer externen Set-Top-Box, dem eingebauten TV-Tuner oder einem DV-Camcorder stammen. Gleichzeitig werden bei der Aufzeichnung die Audiosignale ebenfalls mit digitalisiert aufgenommen. Ein weiterer Vorteil der neuen Gerätegeneration besteht darin, dass sich Standard-VHS-Kassetten auf Grund der gleichen Abmessungen wie D-VHS-Kassetten im HM-DR10000 abspielen lassen.

Die Stärken des digitalen Videorekorders liegen vor allem in der Nachbearbeitung von Videosignalen, wobei die Bearbeitung von Signalen externer Geräte wie z.B. Computer mit DV-Ausgang eingeschlossen ist. Zur exakten Schnittsteuerung verfügt das Gerät über JLIP- und LANC-Anschlüsse. Dank eines Navigationssystems soll man jede gesuchte Aufnahme ohne Probleme finden können: Auf eine 21-Stunden-Kassette passen maximal zweitausend Titel.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Icarus: Forscher beobachten Tiere via ISS
Icarus
Forscher beobachten Tiere via ISS

Dass Vögel wandern, ist seit langem bekannt. Wir haben auch eine Idee, wohin sie ziehen. Aber ganz genau wissen wir es nicht. Das wird sich ändern: Im Rahmen des Projekts Icarus wollen Forscher viele Tiere mit kleinen Sendern ausstatten und so ihre Wanderrouten verfolgen. Die Daten kommen über die ISS zur Erde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Tweether Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
  2. Tweether 10 GBit/s über einen Quadratkilometer verteilt
  3. Telekommunikation Mit dem Laser durch die Wolken

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /