Abo
  • Services:

Erste Gerüchte zum ATI-Rage-Fury-Maxx-Nachfolger

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem ATI erst vor kurzem mit der Rage Fury Maxx -Grafikkarte und ihren zwei Grafikchips auf sich aufmerksam machte, kommen jetzt erste Gerüchte zu einem wesentlich leistungsfähigeren Nachfolger auf.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal

Nach Sharkyextreme.com arbeitet ATI bereits an einem Grafikprozessor mit integrierter Geometrieeinheit (Transform und Lightning). Diese soll etwa 45 Millionen texturierte und beleuchtete Polygone in der Sekunde berechnen können. Ohne Lichteffekte soll der Grafikprozessor etwa 60 Millionen Polygone pro Sekunde schaffen.

Wie auch der NVidia GeForce256 soll ATIs in Entwicklung befindlicher Grafikprozessor Features wie Vertex-Blending bieten, die für die Darstellung natürlicher wirkender 3D-Objekte und vor allem 3D-Charaktere von Bedeutung sind. ATIs Grafikprozessor wird außerdem - wie nicht anders zu erwarten - HTDV und DVD mit Hardware-Motion-Compensation unterstützen, was hochqualitative Bildqualität selbst auf nicht ganz so schnellen Pentium-II-Rechnern ermöglichen soll.

Ab wann genau Produkte auf Basis des beschriebenen Grafikprozessors auf den Markt kommen, ist noch nicht bekannt. Es könnte in der ersten Jahreshälfte 2000 so weit sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,95€
  2. (-50%) 29,99€
  3. 59,99€

Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

      •  /