• IT-Karriere:
  • Services:

Live: Selbst den Hammer bei Ricardo.de schwingen

Artikel veröffentlicht am ,

Bei Ricardo.de kann jetzt jeder Moderator werden und seine eigenen Produkte in einer Live-Auktion versteigern. Dazu nötig ist eine Bewerbung sowie eine Liste der Produkte, die man unter den virtuellen Hammer bringen will.

Stellenmarkt
  1. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  2. evd energieversorgung dormagen gmbh, Dormagen

Das entsprechende Formular kann unter www.ricardo.de im Bereich Privatauktionen abgerufen werden.

Die erfolgreichen Bewerber lädt Ricardo.de nach Hamburg ein. Zusammen mit Erwin Liedke, dem Moderator von Ricardo.de, gehen die neuen Moderatoren online und versteigern ihre eigenen Artikel. Je origineller die Gegenstände, desto größer ist die Chance ausgewählt zu werden. Ab dem 6. Dezember werden die Privatauktionatoren online zu sehen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
    Telekom, Vodafone
    Wenn LTE schneller als 5G ist

    Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
    Ein Bericht von Achim Sawall

    1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
    2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
    3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

    IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
    IT-Fachkräftemangel
    Es müssen nicht immer Informatiker sein

    Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
    Ein Interview von Peter Ilg

    1. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
    2. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"
    3. Remote Recruiting Personal finden aus der Ferne

      •  /