• IT-Karriere:
  • Services:

Red Hat gründet Zentrum für Open Source

Artikel veröffentlicht am ,

Red Hat hat die gemeinnützige Organisation Red Hat Centre for Open Source (RHCOS) gegründet. Das RHCOS steht in der Tradition der Open-Source-Philosophie und unterstützt Gemeinschaftsprojekte aus Wissenschaft und Bildung durch Sponsoring und Promotion.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Als förderungswürdig gelten Projekte, deren Ergebnisse kostenlos zugänglich sind.

Dem in Durham, USA, ansässigen Red Hat Centre for Open Source stehen zunächst acht Millionen Dollar zur Verfügung. Marc Ewing, Chief Technology Officer, Red Hat Inc., Mitglied des Board of Directors und einer der Mitbegründer von RHCOS, leitet die Organisation.

Weitere Mitglieder des Board of Directors sind John Seely, Chief Scientist der Xerox Corporation und Direktor des firmeneigenen Palo Alto Research Centre, John Gilmore, Softwareexperte, Lawrence Lessig, Professor der Rechtswissenschaften an der Harvard Law School sowie Dr. Sim B. Sitkin, Associate Professor an der Fuqua School of Business.

"Wir haben das Red Hat Centre for Open Source gegründet, weil wir von der Philosophie frei verfügbarer Software überzeugt sind. Von diesen Ergebnissen freier Software-Entwicklung profitieren die unterschiedlichsten Gruppen in der Gesellschaft", sagte Bob Young, Chairman von Red Hat Inc. und Mitbegründer des RHCOS. "Heutzutage wird Forschung in hohem Maße von der privaten Wirtschaft zu kommerziellen Zwecken finanziert. Die Zeit ist reif für ein Konzept, das neue Entwicklungen unterstützt und Innovationen im Interesse aller vorantreibt."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

    •  /