Abo
  • Services:

Red Hat gründet Zentrum für Open Source

Artikel veröffentlicht am ,

Red Hat hat die gemeinnützige Organisation Red Hat Centre for Open Source (RHCOS) gegründet. Das RHCOS steht in der Tradition der Open-Source-Philosophie und unterstützt Gemeinschaftsprojekte aus Wissenschaft und Bildung durch Sponsoring und Promotion.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  2. BWI GmbH, Meckenheim, Wilhelmshaven, Frankfurt

Als förderungswürdig gelten Projekte, deren Ergebnisse kostenlos zugänglich sind.

Dem in Durham, USA, ansässigen Red Hat Centre for Open Source stehen zunächst acht Millionen Dollar zur Verfügung. Marc Ewing, Chief Technology Officer, Red Hat Inc., Mitglied des Board of Directors und einer der Mitbegründer von RHCOS, leitet die Organisation.

Weitere Mitglieder des Board of Directors sind John Seely, Chief Scientist der Xerox Corporation und Direktor des firmeneigenen Palo Alto Research Centre, John Gilmore, Softwareexperte, Lawrence Lessig, Professor der Rechtswissenschaften an der Harvard Law School sowie Dr. Sim B. Sitkin, Associate Professor an der Fuqua School of Business.

"Wir haben das Red Hat Centre for Open Source gegründet, weil wir von der Philosophie frei verfügbarer Software überzeugt sind. Von diesen Ergebnissen freier Software-Entwicklung profitieren die unterschiedlichsten Gruppen in der Gesellschaft", sagte Bob Young, Chairman von Red Hat Inc. und Mitbegründer des RHCOS. "Heutzutage wird Forschung in hohem Maße von der privaten Wirtschaft zu kommerziellen Zwecken finanziert. Die Zeit ist reif für ein Konzept, das neue Entwicklungen unterstützt und Innovationen im Interesse aller vorantreibt."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 14,99€
  2. 49,86€
  3. 29,95€
  4. 2,49€

Folgen Sie uns
       


Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019)

Ein Smartphone wie ein Ziegelstein: das Energizer Power Max P18K Pop hat einen 18.000 mAh starken Akku.

Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
    Tom Clancy's The Division 2 im Test
    Richtig guter Loot-Shooter

    Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
    Von Jan Bojaryn

    1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
    2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
    Überwachung
    Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

    Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
    Von Harald Büring

    1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
    2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
    3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

      •  /