Abo
  • Services:

Rückrufaktion von Fujitsu Siemens Computern

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Charge von Festplatten des Herstellers Western Digital weist Fehler auf, die zu Datenverlust führen können. Deshalb hat das Unternehmen diese Platten zur Überprüfung zurückgerufen. Betroffen sind Festplatten vom Typ WD205AA mit 20 GB und WD136AA mit 13 GB Speicherkapazität.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Bühler Motor Aviation GmbH, Uhldingen-Mühlhofen bei Konstanz

Folgende Modelle von Fujitsu Siemens Computers (bzw. von Fujitsu Computers oder Siemens Computer Systems) hergestellte Rechner, die ab dem 04.10.1999 in Deutschland, Österreich und der Schweiz verkauft wurden, sind mit diesen Platten ausgestattet:

  • Fujitsu T-Bird 500 Millenium mit 13 GB oder 20 GB Festplatte
  • Fujitsu T-Bird 500 Millenium XL COM mit 13 GB oder 20 GB Festplatte
  • Network NPI-600CD Avantgarde
  • Siemens Xpert 8600-20/64 mit 20 GB Festplatte
  • Siemens Xpert 8603-20/64 mit 20 GB Festplatte

Fujitsu Siemens Computers rät seinen Kunden, die Festplatte möglichst schnell prüfen und im Zweifel austauschen zu lassen. Kunden können sich zur Überprüfung der Festplatte an die nachstehende Hotline wenden:

Deutschland: 01803 - 100 150
Österreich: 0043 1-60541
Schweiz: 0041 848-808 101

Zur Identifizierung benötigen Händler und/oder Hotline die Serien- und die Geräte-Ident-Nummer gemäß Typenschild auf der Rückseite des PCs oder auch dessen Verpackung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 284,90€ statt über 320€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: NAS-50)
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. (u. a. HP Omen 17.3" FHD mit i7-8750H/8 GB/128 GB + 1 TB/GTX 1050 Ti 4 GB für 1.049€ statt 1...
  4. (u. a. Creative Sound BlasterX Katana für 189,90€ + Versand statt 229,88€ im Vergleich und...

Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /