Abo
  • Services:

Erste Multimedia-Agentur ISO 9001 zertifiziert

Artikel veröffentlicht am ,

Aperto Multimedia aus Berlin ist nach eigenen Angaben der erste zertifizierte Multimedia- Dienstleister in Deutschland. Der TÜV Nord hat das Qualitätsmanagement von Aperto offiziell zertifiziert. Damit will Aperto das Mitarbeiterwachstum besser managen, und die Effizienz der Projektabläufe verbessern.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

"Die Multimedia-Branche hat das Problem ihres enormen Wachstums zu managen. Bei vielen neuen Mitarbeitern besteht immer die Gefahr, dass die Qualität auf der Strecke bleibt", sagt Dirk Buddensiek, Geschäftsführer von Aperto.

Und auch in der externen Kommunikation spiele die Zertifizierung eine wichtige Rolle: "Die Branche ist mit einem Image behaftet, das bei vielen Kunden Berührungsängste auslöst. Wir arbeiten jetzt mit einem Standard, der international anerkannt ist und den die Kunden oft auch aus den eigenen Unternehmen kennen", meint Buddensiek.

Unterstützt wurde Aperto bei der hausinternen Zertifizierung durch das Fraunhofer IPK Berlin (Institut Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik). "Das Zitat von Frederick Royce "Quality exits, when the price is long forgotten" ist auch für Multimedia-Agenturen im Internetzeitalter aktuell", erklärte Thomas Knothe, Projektleiter beim Fraunhofer IPK.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /