PC Professionell weist SAT.1-Vorwürfe zurück

Artikel veröffentlicht am ,

Als "Panikmache" weist PC Professionell den Bericht über eine Sicherheitslücke auf der Cover-CD der Computerzeitschrift in der SAT.1-Sendung "Akte 99" vom 16.11.99 zurück. Zwar habe die CD tatsächlich ein kleines Sicherheitsproblem, die Auswirkungen und Folgen des Problems seien jedoch von Sat1 weit übertrieben dargestellt worden.

Stellenmarkt
  1. Specialist eCommerce Quality Assurance & Projects (m/w/d)
    SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf
  2. Informatiker (m/w/d) im Referat "Informationstechnik&qu- ot; der Zentralabteilung
    BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
Detailsuche

Es sei extrem unwahrscheinlich, dass ein Anwender Opfer dieser Sicherheitslücke wird. Damit dieser Fall eintritt, müssten mehrere Bedingungen gleichzeitig erfüllt sein: Der Anwender muss mit dem Microsoft Internet Explorer arbeiten, mit dem Internet verbunden sein und zugleich die betreffende CD in seinem CD-ROM-Laufwerk eingelegt haben. Außerdem muss der Anwender auf eine Hackerseite stoßen, die diese Sicherheitslücke ausnutzt. Eine Gefahr für Rechner oder Daten der Anwender besteht aber selbst dann nicht, wenn die Sicherheitslücke zum Greifen kommt, insbesondere nicht unter Windows 95/98. Lediglich unter Windows-NT ist unter bestimmten Bedingungen das Löschen von Daten denkbar. Welche dies sind, teilte die Zeitschrift nicht mit.

Das Risiko ließe sich komplett ausschließen, wenn man die betreffende CD nicht im CD-Laufwerk liegen lässt, solange man mit dem Internet verbunden ist. Zudem bietet PC Professionell auf seiner Homepage ein kleines Programm zum Download an, das die Sicherheitslücke schließen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /