Abo
  • Services:

eBay.de - "E-Commerce für alle"

Artikel veröffentlicht am ,

"Elektronischer Handel für jedermann" ist das Credo der neuen Initiative "E-Commerce für alle", die die eBay Deutschland alando.de AG (Berlin) gestartet hat. Das Konzept: Jede Firma, gleich welcher Größe, und jeder Verbraucher kann ab sofort über die eigene Homepage Internet-Auktionen durchführen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. Bezirk Mittelfranken, Ansbach

"Unsere Initiative verwandelt jede Marketing-Website in Deutschland, Österreich und der Schweiz in eine E-Commerce-Site", schwärmt eBay-Sprecher Alexander Samwer und erklärt: "Wer bislang seine Waren und Dienstleistungen im Web nur präsentiert hat, kann jetzt ohne Aufwand in den Verkauf einsteigen."

eBay hat hierzu seine Auktionsplattform um eine neue offene Schnittstelle erweitert, mit der sich die E-Commerce-Funktionen von eBay über eine externe Webseite ansprechen lassen. Dadurch können Unternehmen und Konsumenten ihre eigene Homepage mit ihren Auktionen unter www.ebay.de verbinden. Hierzu erhält die Website einen Button mit der Aufschrift "Meine Auktionen auf eBay", der direkt auf das eigene Angebot auf der eBay-Website verweist.

"Dadurch profitiert der Anbieter von dem enormen Verkehrsaufkommen auf eBay und kann seine Produkte und Dienstleistungen gleichzeitig auf der eigenen Homepage zum Verkauf gegen Höchstgebot anbieten", so Alexander Samwer.

Wer auf der eigenen Website noch stärker vom eBay-Erfolg profitieren will, integriert ein eBay-Shopsystem in den Internetauftritt, empfiehlt Alexander Samwer. Als gute Beispiele hierfür nennt er Gravis, den größten Apple-Händler Europas, den Musiksender MTV, das Telekommunikationsmagazin Connect Online und die Familien-Community Urbia. Wer an der professionellen Integration Interesse hat, wendet sich per Email an shops@ebay.de.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-15%) 23,79€
  4. (-80%) 11,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /