Abo
  • Services:

Intel investiert in eSoft

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem Intel schon seit längerem im Linux-Markt an der Entwicklung beteiligt ist, hat der Prozessorhersteller nun erneut in ein Linux-Unternehmen investiert. eSoft Inc, Entwickler der TEAM Internet Linux Software-Suite für mittelständische Unternehmen, gab heute bekannt, dass die Intel Corporation eine Investition in das Unternehmen getätigt hat.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, München

eSoft kündigte außerdem eine Vereinbarung über die Entwicklung von Software an, nach der Intel mit dem Unternehmen zusammenarbeiten wird, um Anwendungen für Internet-Infrastrukturgeräte auf Basis der Chip-Architektur von Intel zu entwickeln. Die Bedingungen wurden nicht bekanntgegeben.

"Wir freuen uns sehr über diese Investition und die Entwicklungsvereinbarung mit Intel", sagte Jeff Finn, President und CEO von eSoft. "Wir sind davon überzeugt, dass eSoft mit dieser Unterstützung unsere zukünftige Forschung, Entwicklung und Geschäftserweiterung noch schneller voranbringen kann."

eSoft Inc. wurde 1984 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Broomfield, Colorado. eSoft liefert eine Gruppe von Anwendungen und Diensten auf der Grundlage von Linux, die kleinen bis mittleren Unternehmen die Möglichkeiten des Internet eröffnen sollen. Die Produktgruppe TEAM Internet ist für Unternehmen mit bis zu 200 Workstations entwickelt worden und bietet kostengünstigen LAN-Internet-Anschluss und umfasst eine Reihe von Features einschließlich E-Mail, Webbrowsing, einen Webserver und standortunabhängige Zugangsmöglichkeiten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /