Abo
  • Services:

Deutscher Internetpreis für Internet-Ideen

Artikel veröffentlicht am ,

Deutscher Internetpreis
Deutscher Internetpreis
Mit dem Deutschen Internetpreis will das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Best-Practice-Beispiele von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) für innovative Internet-Entwicklungen jährlich auf der CeBIT auszeichnen. Den Gewinnern winken dabei Geldpreise in Höhe von jeweils 100.000.- DM.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Die Auswahl der drei besten Ideen erfolgt durch eine unabhängige Jury. Der Wettbewerb ist auf fünf Jahre mit wechselnden Schwerpunktthemen angelegt und wird von der Plenum AG, der Debitel AG, der Bertelsmann mediaSystems GmbH, der PrimaCom AG und der Computec Media AG gesponsort. Medienpartner sind Capital und BIZZ.

Bundesminister Werner Müller: "Der Deutsche Internetpreis, der im Jahr 2000 erstmals verliehen wird, soll ein Signal für mehr innovative Internet-Anwendungen in der mittelständischen Wirtschaft setzen. In der diesjährigen Runde soll ein breiter Anschub für Electronic Commerce ausgelöst werden."

Der Deutsche Internetpreis 2000 zielt ab auf innovative, kundenfreundliche und wirtschaftlich erfolgreiche Beispiele für Internet-Angebote von Informationen, Waren oder Dienstleistungen im Bereich Business-to-Business und Business-to-Consumer des Electronic Commerce. Ab sofort können kleine und mittlere Unternehmen solche Beispiele einreichen. Stichtag für die Bewerbung der Vorschläge ist der 15. Januar 2000.

Aus den eingereichten Bewerbungen der Teilnehmer werden die drei besten Vorschläge auf der CeBit 2000 mit jeweils 100.000 DM prämiert.

Das Ministerieum sieht den Deutschen Internetpreis als wesentlichen Teil des im September 1999 verabschiedeten Aktionsprogramms "Innovation und Arbeitsplätze in der Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts" der Bundesregierung umgesetzt. Der Deutsche Internetpreis soll dazu beitragen, dass die kommerzielle Nutzung des Internets durch den Mittelstand weiter steigt, Internet-Nutzungen stärker als bislang zur allgemeinen Geschäftspraxis in der Wirtschaft gemacht werden und insbesondere Nachahmungseffekte bei anderen KMU ausgelöst werden sowie die Akzeptanz für das Internet in der Gesellschaft erhöht wird.

"Deutschland muss auf dem Weg in das Informationszeitalter die Nr. 1 in Europa werden", so Müller.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /