Abo
  • Services:

DealPilot.com bietet One-Click-Preisvergleich

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der heutigen Einführung von DealPilot Express soll die Suche nach den besten Angeboten im Netz einfacher als je zuvor werden, denn "Browser-Add-On" ermöglicht es Benutzern, in Sekundenschnelle das weltweit beste Angebot für Bücher, CDs, Videos und DVDs herauszufinden.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Software AG, Darmstadt

Das Software-Tool verharrt dabei auf dem PC und "wacht auf", sobald der Benutzer einen Online-Shop betritt, um ihn in Sekundenschnelle über alternative Angebote anderer E-Commerce-Anbieter zu informieren.

DealPilot Express wurde von der DealPilot.com AG entwickelt, die bereits seit Ende November 1997 eine Preisvergleichsmaschine im Internet betreibt und an der Bertelsmann kürzlich eine Mehrheitsbeteiligung erworben hat.

Berücksichtigt werden bei der Suche nach Schäppchen rund 60 Online-Shops - neben zahlreichen US-amerikanischen Händlern wie Barnesandnoble.com, Shopping.com und CDnow auch verschiedene europäische Shops wie Amazon.de, lesezone.com und Buchkatalog.de. DealPilot Express präsentiert dem Benutzer eine nach dem Gesamtpreis sortierte Tabelle aller Angebote, die neben dem Warenpreis auch die Versandkosten und die Lieferzeit, die fälligen Steuern sowie die Verfügbarkeit der Titel enthält. Per Mausklick kann der Benutzer dann auf die Website des besten Anbieters wechseln, um seine Bestellung aufzugeben.

"DealPilot Express ist das Ergebnis unserer zweijährigen Technologieführerschaft im Bereich Online-Preisvergleich, kombiniert mit einer neuen Technologie für desktop-basiertes Comparison Shopping, für die wir ein Patent beantragt haben", erklärte DealPilot.com-Mitgründer Christopher Münchhoff. "Stellen Sie sich DealPilot Express als einen ständigen Begleiter vor, der Sie beim Online-Einkauf automatisch über die besten Angebote informiert. Komplette Markttransparenz mit einem Klick - einfacher war die Schnäppchenjagd im Internet noch nie!"

Die kostenlose Betaversion von DealPilot Express kann auf www.dealpilot.com heruntergeladen werden. Das Tool läuft auf PCs mit Windows 95, Windows 98 und Windows NT. Unterstützt wird derzeit Microsofts Internet Explorer ab Version 4.0, Unterstützung für Netscape Navigator und AOL ist in Arbeit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. 9,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /