• IT-Karriere:
  • Services:

Preiswerte Athlon-Rechner von Siemens und Fujitsu

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen ihres Jointventures haben Siemens und Fujitsu zum Weihnachtsgeschäft mehrere neue Computermodelle angekündigt, die trotz ihrer hohen Leistung nicht mehr als 2000 DM kosten und in großer Stückzahl in Elektronikketten und Supermärkten offeriert werden sollen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. OEDIV KG, Bielefeld

So löst bei den Desktop-Rechnern nun der Pentium III 500 MHz den 450 MHz als Standard ab. Etwas mehr Leistung verspricht Fujitsu Siemens Computers neuer Xpert-Tower mit Athlon 600 CPU, einer 16 MByte Grafikkarte, 64 MByte Arbeitsspeicher und einer 12 GB Festplatte sowie 40xCD ROM Laufwerk und Sound on board. Der Xpert-Tower wird ab der 2. Adventswoche z.B. bei real, Expert, Brinkmann, Wegert, AERA und in den Warenhäusern Karstadt und Kaufhof verkauft - ein Monitor muß allerdings dazugekauft werden.

"Auf diesen Leistungssprung haben Viele gewartet und ihren PC-Kauf zurückgestellt", sagte Achim Berg, Mitglied der Geschäftsleitung der Fujitsu Siemens Computers und verantwortlich für das Consumergeschäft."Wir können diesen Wunsch nach hoher CPU Geschwindigkeit zu einem attraktiven Preis erfüllen; auch dieses System liegt innerhalb der 2000 Mark Grenze."

Fujitsu Siemens Computers entstand zum 1. Oktober 1999 durch Fusion der Fujitsu Computers (Europe) Ltd. und des Geschäftsgebiets Computer Systems des Siemens-Bereichs Information and Communication Products. Die beiden Konzerne Fujitsu Limited, Tokyo, und Siemens AG, Berlin und München, sind an dem europäischen Joint Venture mit Sitz in Amsterdam/Niederlande zu je 50 Prozent beteiligt; sie haben darüber hinaus eine weltweite Zusammenarbeit im Computerbereich vereinbart.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  2. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"
  3. Remote Recruiting Personal finden aus der Ferne

Jobporträt IT-Produktmanager: Der Alleversteher
Jobporträt IT-Produktmanager
Der Alleversteher

Ein IT-Produktmanager ist vor allem Dolmetscher - zwischen Marketing, IT und anderen. Dabei muss er scheinbar unmöglich vereinbare Interessen zusammenbringen.
Von Peter Ilg

  1. Coronakrise Die goldenen Jahre für IT-Spezialisten sind erstmal vorbei
  2. Coronakrise Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
  3. IT-Chefs aus Indien Mehr als nur ein Klischee

    •  /