• IT-Karriere:
  • Services:

Videologic kündigt PCI-Version der Neon 250 an

Artikel veröffentlicht am ,

Videologic Systems bietet seit gestern seine Neon 250 Grafikkarte nicht mehr nur in einer AGP- sondern auch einer PCI-Version. Neben dem leistungsfähigen PowerVR 250 Grafikchip, der in ähnlicher Form auch in Segas Dreamcast Konsole und Spielhallengeräten zu finden ist, besitzt die Neon 250 PCI 32 MByte SDRAM (125 MHz Speichertakt) und einen 250 MHz RAMDAC.

Die von der Leistung mit Voodoo3 und TNT2 Karten vergleichbare Neon 250 AGP ist seit August/Oktober in Deutschland erhältlich. Die neue PCI-Version kostet 169 US-Dollar und soll ab Ende November an den Handel ausgeliefert werden. Den Preis für Deutschland will Videologic Systems in den nächsten Tagen ankündigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
    •  /