Abo
  • Services:

Wie erkennt man ein gutes Gebraucht-Handy?

Artikel veröffentlicht am ,

Die Nachfrage nach gebrauchten Handys ist nicht zuletzt durch Prepaid-Karten ohne bindenden Vertrag recht hoch - bei diesen Karten gibt es keine subventionierten Geräte und Neugeräte sind entsprechend teuer.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Üppig ausgestattete Gebraucht-Geräte, die noch vor knapp zwei Jahren die Testlisten anführten, sind als Gebrauchtmodell heute schon ab 120 Mark zu haben. Das geht aus einem Bericht in der neuen Ausgabe der Zeitschrift Connect hervor. Das Magazin empfiehlt, die Geräte vor dem Kauf gründlich zu prüfen. Die häufigsten Mängel sind auch ohne Expertenwissen zu erkennen.

Im ersten Schritt sollten Käufer das Display auf Kratzer untersuchen. Kleine Schrammen lassen sich problemlos mit Autopolitur entfernen. Wichtig ist, dass alle Symbole und Ziffern in der Anzeige gut zu erkennen sind, schwarze Kleckse dürfen nicht zu sehen sein. Punkt zwei: Funktionieren alle Tasten einwandfrei? Falls nicht, ist wahrscheinlich eine neue Tastaturmatte fällig, die mit zehn bis 50 Mark zu Buche schlägt. Zu prüfen ist in diesem Fall auch, ob nicht sogar die Platine unter der Matte gebrochen ist. Eine Reparatur lohnt dann kaum noch.

Bei älteren Geräten sorgen oft müde Akkus für Ärger. Vor allem Nickel-Cadmium-Speicher geben schnell den Geist auf. Für den Test geht kein Weg an einem längeren Telefonat vorbei. Verrät die Batterieanzeige, dass der Akku dabei schon nach wenigen Minuten in die Knie geht, muss laut Connect ein neuer her - je nach Hersteller zu Preisen zwischen 70 und 200 Mark.

Fällt das Mobiltelefon zu Boden, knickt nicht selten die Antenne ab oder der Aufnahmekontakt im Gerät bricht. Die Folge ist ein miserabler Empfang. Zur Überprüfung ist es empfehlenswert, das Handy in einem gut versorgten Gebiet ins Netz einzubuchen. Die Anzahl der Netz-Balken im Display gibt Aufschluss über die Empfangsstärke. Anschließend wird die Antenne herausgeschraubt. Nach wenigen Sekunden muss die Anzeige zurückgehen. Bleibt sie auf konstant niedrigem Niveau, ist die Antenne oder der Kontakt defekt. Die benötigten Ersatzteile kosten 20 bis 30 Mark.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)
  2. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  3. 279,00€
  4. 352,00€

Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /