Abo
  • Services:

Toshiba kündigt Geschäftsergebnisse an

Artikel veröffentlicht am ,

Die Toshiba Corporation kündigte ihre konsolidierten Ergebnisse für den Zeitraum vom 1. April bis 30. September 1999, die erste Hälfte des laufenden Geschäftsjahres bis 31. März 2000, an.

Stellenmarkt
  1. tecmata GmbH, Wiesbaden
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, erhöhte sich der Nettoumsatz um fünf Prozent auf 2.622.464 Millionen Yen (annähernd 24,51 Milliarden US-Dollar). Gewinne wurden im Bereich Halbleiter, LCDs, dem einheimischen Markt für Personal-Computer und Mobiltelefone verzeichnet.

Das Nettoeinkommen verringerte sich auf Minus 48.323 Millionen Yen (minus 0,452 Milliarden US-Dollar); eine Folge erheblich niedrigerer Preise als erwartet für 128-Megabit DRAM und andere Speicher, rückläufige Gewinne für logische und System- LSIs, und Kosten für die Restrukturierung im Bereich Halbleiter, einschließlich Neuausrichtung der Produktionsanlagen und Stillegung veralteter Betriebswerte.

Der Jahresumsatz für das Ende März 2000 zu Ende gehende Geschäftsjahr wird auf 5.650.000 Millionen Yen (US$ 52,8 Milliarden US-Dollar) geschätzt.

Zusätzlich wird Toshiba eine Ausgabe von 110.000 Millionen Yen (1 Milliarde US-Dollar) im Zusammenhang mit der Regelung einer Klage in den USA wegen potentiell fehlerhafter Floppy- Disk-Controller in Laptops der Firma einbringen.

Das Unternehmen erwartet ein Einkommen vor Steuer und Minderheitsbeteiligungen von minus 70.000 Millionen Yen (minus 0,654 Milliarden US-Dollar), und ein Nettoeinkommen von minus 50.000 Millionen Yen (minus 0,467 Milliarden US-Dollar).

Das Unternehmen sagt eine wesentliche Erholung der Gewinnspanne für die zweite Hälfte des Geschäftsjahres 1999 voraus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 36,99€
  3. 26,99€
  4. 44,99€

Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /