• IT-Karriere:
  • Services:

Cyber-Kuscheltier Furby als Computer-Spiel

Artikel veröffentlicht am ,

Furby macht den PC unsicher
Furby macht den PC unsicher
Sogar die Computer sind jetzt nicht mehr sicher vor den Furbys, den unentwegt unverständlich brabbelnden Cyber-Kuscheltieren des Spielzeugherstellers Hasbro. Hasbro Interactive hat die Auslieferung einer interaktiven Furby-Software für Windows PCs angekündigt, die sich an ein junges Publikum richtet.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen

Am Bildschirm können so die Furbys nach Lust und Laune verändert und angezogen werden. Außerdem können die Furby-Fans ihre Schützlinge auf verschiedenen Abenteuern begleiten: Zum Beispiel auf die Achterbahn oder zur "Furby-Party". Ein integrierter Furby-Sprachkurs lehrt per Mausklick "Furbisch".

Die Furby Software ist ab sofort in Deutsch für 49,- DM erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,90€

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate Xs im Test

Das Mate Xs von Huawei ist ein Smartphone mit faltbarem Display - und für uns das erste, das vom Design her alltagstauglich ist. Das dürfte allerdings zu Lasten der Widerstandsfähigkeit gehen.

Huawei Mate Xs im Test Video aufrufen
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"
  2. Matisse Refresh (MTS2) AMDs Ryzen 3000XT nutzen extra Takt
  3. Ryzen HPs Gaming-Notebook lässt die Wahl zwischen AMD und Intel

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Funkverschmutzung: Wer stört hier?
    Funkverschmutzung
    Wer stört hier?

    Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
    Ein Bericht von Jan Rähm

    1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
    2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
    3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

      •  /