Abo
  • Services:

Einzelhandel von Aldi-Angebot unbeeindruckt

Artikel veröffentlicht am ,

Die deutschen Computer-Fachhändler lassen sich vom jüngsten Aldi-PC-Schnäppchen nicht beeindrucken, hat eine bundesweite Umfrage von eVITA ergeben.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Nur jeder fünfte PC-Händler gab an, Umsatzeinbußen durch das neueste Supermarkt-Angebot zu befürchten. Zwei Fünftel sind der Meinung, ihr Umsatz bleibe gleich und weitere zwei Fünftel sind überzeugt, dass sie ihren Umsatz durch Zubehörverkäufe und Reparaturen eher noch steigern können. Denn immerhin zwei Drittel der befragten Händler halten den Aldi-PC für deutlich reparaturanfälliger als vergleichbare Markenprodukte. Nicht verwunderlich ist daher, dass zwei Drittel der Einzelhändler den Preis des Aldi-Angebots zwar für in Ordnung halten, die Qualität aber eher als schlecht bewerten.

Dementsprechend gelassen fallen auch die Reaktionen des Einzelhandels auf die erneute Discounter-Offensive aus. Mit einem billigen Konkurrenzrechner will keiner der Händler dagegen halten. Sie setzen vielmehr auf Markenware und Serviceleistungen. Die ganze Umfrage ist bei eVITA unter http://www.evita.de abrufbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 4,99€
  3. (-60%) 7,99€

Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
    IT-Sicherheit
    12 Lehren aus dem Politiker-Hack

    Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
    2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
    3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
    CES 2019
    Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

    CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
    2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
    3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

      •  /