Abo
  • Services:

AVM B1: CAPI 2.0-kompatible Linux-Treiber fertig

Artikel veröffentlicht am ,

AVM setzt mit der Freigabe einer neuen Treibergeneration für die B1-ISDN-Kartenfamilie sein Engagement für das Betriebssystem Linux fort. Ab sofort stehen für die aktiven AVM ISDN-Controller B1, B1 PCI und B1 PCMCIA standardkonforme CAPI 2.0-Treiber für Linux bereit. Der CAPI 2.0 Standard für Linux wurde erst vor kurzem endgültig verabschiedet. Informationen zum CAPI-Standard können über die Homepage der CAPI Association e.V. bezogen werden.

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Regensburg
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

AVM stellt mit dem frei verfügbaren CAPI Application Development Kit (ADK) eine Entwicklungsumgebung einschließlich Beispielcode in C für Softwareentwickler zum Download bereit. Eine Erweiterung des ADKs um die nun spezifizierte "Linux-Library-Schnittstelle" ist für die nähere Zukunft geplant.

Leistungsfähige Anwendungen wie beispielsweise Fax-Server, Unified-Messaging-Systeme und Datenkommunikationslösungen können nun auch unter Linux Leistungsmerkmale wie Fax G3 einschl. DDI-Routing, DTMF, GSM, X.75 u.a. nutzen.

Die neuen Treiber und die dazugehörige Dokumentation stehen kostenfrei zur Einbindung in populäre Linux-Distributionen wie SUSE 6.x auf dem AVM Data Call Center (ADC) bereit: Im Internet und per Direkteinwahl über ISDN (IDtrans-Protokoll): Tel: ++49 (0)30 399 84 300; Verzeichnis \Cardware\B1\LINUX.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-72%) 5,55€

Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /