Abo
  • IT-Karriere:

3dfx: Neue Windows-Treiber für Voodoo3 & Banshee

Artikel veröffentlicht am ,

Der Grafikkartenhersteller 3dfx scheint sich in letzter Zeit mächtig ins Zeug zu legen, um seine Kunden endlich mit besseren Treibern zu versorgen - nun sind sowohl für Voodoo3- als auch die mittlerweile etwas betagten Voodoo-Banshee-Grafikkarten neue Windows-95/98-Treiber erschienen.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, deutschlandweit
  2. Witzenmann GmbH, Pforzheim

Die neuen und von Microsoft zertifizierten Voodoo3 2000/3000 Win9x Retail Treiber (AGP und PCI) in der Version 1.03.04 bieten eine überarbeitete OpenGL-Unterstützung, lösen aber hauptsächlich Probleme mit dem Desktop. Zu dem neuen Voodoo Banshee Windows 9x DirectX 7 Referenz Treiber (AGP/PCI) Version 1.03.04 hat 3dfx leider keine Details, es dürfte sich also nur um einen leicht nachgebesserten Treiber handeln.

Beide Treiber benötigen eine bereits installierte DirectX 7 Runtime Version von Microsoft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. 44,99€
  3. (-72%) 8,30€
  4. 43,99€

Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    •  /