Abo
  • Services:

Bundesanteile der Telekom an Bieter-Konsortium?

Artikel veröffentlicht am ,

Der von der Bundesregierung bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau geparkte Aktienanteil an der Deutschen Telekom AG wird möglicherweise als Paket veräußert. Das berichtet der Spiegel in der neuen Ausgabe.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Ludwigsburg
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München

Ausländische Investoren haben bereits Interesse an dem Paket angemeldet, das rund 22 Prozent des Telekom-Kapitals umfasst und einem momentanen Börsenwert von über 60 Milliarden Mark entspricht. Die Interessenten sind bereit, dafür einen kräftigen Paketaufschlag zu bezahlen. Allerdings würde der Verkauf der Aktien an einen ausländischen Konkurrenten die Telekom in der weltweit geführten Übernahmeschlacht der Telefongiganten in arge Bedrängnis bringen. Deshalb, so das Nachrichtenmagazin, gebe es in der Bundesregierung Überlegungen, das Aktienpaket an ein deutsches Konsortium zu verkaufen, das sich im Gegenzug verpflichten würde, die Anteile über einen längeren Zeitraum zu halten. Als heißeste Kandidaten gelten die Allianz und die Deutsche Bank.

Wie der Spiegel weiter berichtet, will die englische Telefongesellschaft BT ihr Engagement auf dem deutschen Telefonmarkt weiter verstärken. In dieser Woche hat BT den Mangern der geplanten Stromallianz Veba/Viag angeboten, deren Anteil am dritten deutschen Mobilfunkbetreiber Viag Interkom zu übernehmen. Für die restlichen 55 Prozent des Unternehmens, an dem die Briten bereits seit 1995 mit 45 Prozent beteiligt sind, würden sie rund fünf Milliarden Pfund bezahlen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 12.10.)
  2. 4,99€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /